Das aktuelle Wetter Mülheim 8°C
Steinwürfe auf Autobahn

Elfjährige werfen Steine auf die A 40

01.07.2012 | 14:06 Uhr
Elfjährige werfen Steine auf die A 40
Die Polizei musste zwei elf Jahre alte Jungen stoppen, die Steine auf die A40 warfen. Foto: Christoph Reichwein / WAZ FotoPool

Oberhausen.   Zwei elfjährige Jungen aus Mülheim und Oberhausen sind am Samstagmittag gerade noch rechtzeitig bei einer gefährlichen Aktion an der Autobahn gestoppt worden.

Ein Autofahrer aus Mülheim fuhr um 12 Uhr über die A 40. Hinter dem Autobahnkreuz Kaiserberg, in Höhe des Mülheimer Naturfreibades, flog plötzlich etwas gegen sein Fahrzeug und beschädigte die Motorhaube. An der Ausfahrt Styrum verließ der Fahrer die Autobahn und fuhr sofort über die parallel verlaufende Steinkampstraße zurück. Am Ende der Raffelbergbrücke entdeckte er die beiden Übeltäter. In einem Gebüsch hatten sich die Elfjährigen versteckt, dort hatten sie auch faustgroße Kieselsteine gelagert. Die alarmierten Polizisten waren schnell zur Stelle. „Vielleicht ist es nur dem entschlossenen Einschreiten des Mülheimers zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert ist“, so ein Sprecher der Polizei.

Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zahlreiche Steine entfernte die Polizei anschließend von den Fahrspuren der Autobahn. Die beiden Jungen wurden ihren Müttern übergeben.



Kommentare
01.07.2012
19:15
Elfjährige werfen Steine auf die A 40
von wohlzufrieden | #1

Ich empfehle für die Bengel eine sanfte Po- Massage...

Aus dem Ressort
Mülheimer Märkte bieten massenweise Lichterketten
Handel im Advent
Das Angebot an Leucht-Dekoration wird immer größer, die Nachfrage nimmt nicht ab. Die Ware wird meist ein Jahr im Voraus geordert, der Kunde setzt auf LED-Licht.
Mülheims Ex-Bürgermeister (90) blickt auf aktuelle Politik
Geburtstag
Paul-Gerhard Bethge wird am heutigen Freitag, 28. November, 90 Jahre alt. Der ehemalige Bürgermeister und FDP-Ratsherr blickt auf das Stadtgesehen und fordert mehr Mut zur Verantwortung .
Anwohner gegen Bauland an der Talstraße in Dümpten
Stadtteile
Anwohner sind gegen neu ausgewiesenes Bauland an der Talstraße in Dümpten. Die Nachbarn klagen über geflutete Keller bei Starkregen. Es sei gar schon eine Waschmaschine halb mit Fäkalien vollgelaufen. Die Medl bestätigt: Das Kanalsystem vor Ort ist nicht mehr zeitgemäß.
Mutmaßlicher Salafist Nezet S. steht vor der Anklage
Extremismus
Bereits seit zwei Monaten sitzt Nezet S. in U-Haft. Der 21-jährige Mülheimer soll in einem syrischen Ausbildungslager für IS-Kämpfer an der Waffe trainiert haben. Nun teilte die Staatsanwaltschaft Düsseldorf mit, anhand sichergestellter Daten dies beweisen zu können.
Rückblick auf ein arbeitsreiches Jahr
Peter-T. Schulz
Der Mülheimer Künstler Peter-Torsten Schulz hält am Kalender-Format fest, auch ohne Sponsor. Mit „Handzeichen“ knüpft der 70-Jährige an rebellische Zeiten an. Um den Georchturm kämpfte er erfolglos.
Umfrage
In der Adventszeit setzt Mülheim alle Jahre wieder auf Vielfalt. DEN einen Weihnachtsmarkt gibt es nicht, stattdessen geht es an mehreren Stellen rechts wie links der Ruhr festlich zur Sache . Auf welchen Weihnachtsmarkt gehen Sie?

In der Adventszeit setzt Mülheim alle Jahre wieder auf Vielfalt. DEN einen Weihnachtsmarkt gibt es nicht, stattdessen geht es an mehreren Stellen rechts wie links der Ruhr festlich zur Sache . Auf welchen Weihnachtsmarkt gehen Sie?

 
Fotos und Videos
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Drachenboot-Indoor-Cup
Bildgalerie
Wassersport
Deutsche Meisterschaft Standard Tänze
Bildgalerie
Fotostrecke
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik