Das aktuelle Wetter Mülheim 1°C
Bombenalarm

Einkaufszentrum geräumt

Zur Zoomansicht 06.01.2013 | 16:25 Uhr
Die Polizei räumte am Sonntag das Rhein-Ruhr-Zentrum und einen Trödelmarkt auf dem Gelände des RZZ. Foto: Sebastian Konopka / WAZ FotoPool
Die Polizei räumte am Sonntag das Rhein-Ruhr-Zentrum und einen Trödelmarkt auf dem Gelände des RZZ. Foto: Sebastian Konopka / WAZ FotoPoolFoto: WAZ FotoPool

Nach der Androhung eines Sprengstoffanschlags räumte die Polizei das Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim.

Nach einer Bombendrohung unter der Islamisten-Hotline des Bundesamtes für Verfassungsschutz hat die Polizei am Sonntagmittag das Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim geräumt. Tausenden Kunden und Besuchern des Trödelmarktes wurde per Durchsage ein "technischer Defekt" gemeldet.

Philipp Wahl

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Drachenboot-Indoor-Cup
Bildgalerie
Wassersport
Deutsche Meisterschaft Standard Tänze
Bildgalerie
Fotostrecke
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Populärste Fotostrecken
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Neueste Fotostrecken
Phoenix verliert auch gegen Bayreuth
Bildgalerie
Basketball
Deine Anne
Bildgalerie
Witten
Die Gesichter des Hape Kerkeling
Bildgalerie
Kabarett
Leserkalender-Einsendungen Oktober
Bildgalerie
Reisebilder
Facebook
Kommentare
07.01.2013
06:42
Einkaufszentrum evakuiert
von Memmeler | #3

Schade,
dass egal bei welchem Großeinsatz stets nur Polizei und Feuerwehr erwähnt werden, denn auch zahlreiche Helfer der Hilfsorganisationen stehen stets bereit, um im Fall der Fälle den Betroffenen helfen zu können.
Mal schauen, wie lange die Motivation bei allen Ehrenamtlern so hoch bleibt, wenn die Pressesprecher von Polizei und Feuerwehr stets deren Beteiligung unterschlagen. Eine konkrete Nachfrage der Presse ist sicherlich auch nicht schädlich.
Hier nur ein Beispiel für eine der beteiligten Organisationen:
"
Nach einer telefonischen Bombendrohung musste am heutigen Sonntag das Rhein-Ruhr-Zentrum inklusive des angrenzenden großflächigen Flohmarktes evakuiert werden. Im Zuge der Evakuierungsmaßnahmen wurden auch die Johanniter im Regionalverband Essen alarmiert und haben sich mit insgesamt 111 Einsatzkräften, darunter 5 Notärzten, beteiligt.
Die größtenteils ehrenamtlichen Einsatzkräfte standen in Patiententransportzügen, einer Behandlungsplatzbereitschaft und zur Unterstützung d

06.01.2013
16:20
Einkaufszentrum evakuiert
von MaxMuster | #2

... warum standen die Ampeln dann auf rot ??
Gibt es im RRZ keinen Notfallplan ?
Kann man die Ampelphasen für solch einen Fall nicht auf Dauergrün für abfließenden Verkehr schalten ??
Ausserdem wurde ja niemandem mitgeteilt, er dürfe sein Auto nicht benutzen. Was wäre, wenn die Bombe (falls da eine ist) hochgegangen wäre ?
Ich denke, das Sicherheitskonzept ist doch noch überarbeitungswürdig.
Und die Ordner bitte einmal besser schulen !!!

06.01.2013
16:17
Einkaufszentrum evakuiert
von MaxMuster | #1

Die Angaben stimmen nicht ganz. Ich selbst war dort.
Um 12:55 stand ich an der Kasse vom Cinemaxx. Dort vernahmen wir zwar eine Durchsage vom RRZ, aber im Cinemaxx war nichts zu hören !! Nach 13:00 Uhr (der Film hatte gerade angefangen), wurden wir von einem Mitarbeiter des Cinemaxx aufgefordert, das Gebäude zu verlassen. Keine Durchsage im Cinemaxx !!
Da wir von einem technischen Defekt oder einem Brandmelderauslösung ausgingen, haben wir uns gedacht, daß der Film nicht wieder von vorne anfängt (würde das weitere Programm durcheinander bringen). Und wollten das Gelände verlassen. Wir standen 1 Stunde auf dem Parkdeck und kamen nur ein paar Meter vorwärts. Als wir endlich das Parkdeck verlassen konnten, stellten wir fest, daß die Ordner an den Stellen standen, wo man nix zu regeln hat, weil der Verkehr eh nur geradeaus fahren konnte. Da die Polizei die Zufahrten zum RRZ gesperrt hatte (haben wir auf Radio Essen gehört), konnte auch kein weiterer Verkehr mehr auf den Ring fahren....

Umfrage
In der Adventszeit setzt Mülheim alle Jahre wieder auf Vielfalt. DEN einen Weihnachtsmarkt gibt es nicht, stattdessen geht es an mehreren Stellen rechts wie links der Ruhr festlich zur Sache . Auf welchen Weihnachtsmarkt gehen Sie?

In der Adventszeit setzt Mülheim alle Jahre wieder auf Vielfalt. DEN einen Weihnachtsmarkt gibt es nicht, stattdessen geht es an mehreren Stellen rechts wie links der Ruhr festlich zur Sache . Auf welchen Weihnachtsmarkt gehen Sie?

 
Fotos und Videos
Tag der offenen Tür
Bildgalerie
Feuerwehr
18. Drachenboot-Festival
Bildgalerie
Wassersport
Aus dem Ressort
Die ersten 126 Bäume nach Sturm Ela
Aufforstung
An der Jahnstraße und der Dimbeck – aber auch an anderen arg gebeutelten Straßen – sind zurzeit die Gärtner zugange. Und die Anwohner freuen sich, dass sich endlich etwas tut. Ein Rundgang über den Kahlenberg.
Studie kürt Mülheim zum Meister im Schuldenmachen?
Stadtfinanzen
Ist Mülheim Meister im Schuldenmachen? Diesen wenig ruhmreichen Titel verleiht jedenfalls die Beratungsgesellschaft Ernst & Young der Stadt. Ihre Studie weist für Mülheim das bundesweit höchste Verschuldungstempo seit 2010 aus.
Bei  Jugendlichen hat Aufklärung zum Thema Aids nachgelassen
Welt-Aids-Tag
Das beobachtet Mülheims Aids-Koordinator mit Sorge. Seine Arbeit wird deshalb wieder wichtiger
Studie kürt Mülheim zum Meister im Schuldenmachen?
Stadtfinanzen
Ist Mülheim Meister im Schuldenmachen? Diesen wenig ruhmreichen Titel verleiht jedenfalls die Beratungsgesellschaft Ernst & Young der Stadt. Ihre Studie weist für Mülheim das bundesweit höchste Verschuldungstempo seit 2010 aus.
Diese Region braucht mehr Zuversicht
Tagung
In „Der Wolfsburg“ plädieren Vertreter der Wirtschaft und der Kirche für den Mut, neue Wege zu gehen und nicht Altem nachzuhängen. Um Heimat und Region in der globalisierten Welt ging es bei der Tagung und auch darum, was sich ändern sollte, um Wandel und Anforderungen zu meistern.