Das aktuelle Wetter Mülheim 17°C
Bombenalarm

Einkaufszentrum geräumt

Zur Zoomansicht 06.01.2013 | 16:25 Uhr
Die Polizei räumte am Sonntag das Rhein-Ruhr-Zentrum und einen Trödelmarkt auf dem Gelände des RZZ. Foto: Sebastian Konopka / WAZ FotoPool
Die Polizei räumte am Sonntag das Rhein-Ruhr-Zentrum und einen Trödelmarkt auf dem Gelände des RZZ. Foto: Sebastian Konopka / WAZ FotoPoolFoto: WAZ FotoPool

Nach der Androhung eines Sprengstoffanschlags räumte die Polizei das Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim.

Nach einer Bombendrohung unter der Islamisten-Hotline des Bundesamtes für Verfassungsschutz hat die Polizei am Sonntagmittag das Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim geräumt. Tausenden Kunden und Besuchern des Trödelmarktes wurde per Durchsage ein "technischer Defekt" gemeldet.

Philipp Wahl

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Verpuffung am Rhein-Ruhr-Zentrum
Bildgalerie
Großeinsatz
Neubau Gymnasium Broich
Bildgalerie
Schule
Abiparty in Mülheim
Bildgalerie
Party
medl-Nacht der Sieger
Bildgalerie
Sportshow
Hufschmied - Beruf mit Tradition
Bildgalerie
Hammer und Amboß
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
MSV holt drei Punkte
Bildgalerie
3. Bundesliga
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Das Asbachtal in Kupferdreh
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Car-Freitag
Bildgalerie
Karfreitag
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Betrayer
Bildgalerie
Fotostrecke
Franz - 10 J. Stereo.Club
Bildgalerie
Fotostrecke
Gladbach verliert 2:4 in Freiburg
Bildgalerie
Gladbach
The Lego Movie Videogame
Bildgalerie
Fotostrecke
Umweltschützer Dieter Mennekes
Bildgalerie
Unternehmer
Facebook
Kommentare
07.01.2013
06:42
Einkaufszentrum evakuiert
von Memmeler | #3

Schade,
dass egal bei welchem Großeinsatz stets nur Polizei und Feuerwehr erwähnt werden, denn auch zahlreiche Helfer der Hilfsorganisationen stehen stets bereit, um im Fall der Fälle den Betroffenen helfen zu können.
Mal schauen, wie lange die Motivation bei allen Ehrenamtlern so hoch bleibt, wenn die Pressesprecher von Polizei und Feuerwehr stets deren Beteiligung unterschlagen. Eine konkrete Nachfrage der Presse ist sicherlich auch nicht schädlich.
Hier nur ein Beispiel für eine der beteiligten Organisationen:
"
Nach einer telefonischen Bombendrohung musste am heutigen Sonntag das Rhein-Ruhr-Zentrum inklusive des angrenzenden großflächigen Flohmarktes evakuiert werden. Im Zuge der Evakuierungsmaßnahmen wurden auch die Johanniter im Regionalverband Essen alarmiert und haben sich mit insgesamt 111 Einsatzkräften, darunter 5 Notärzten, beteiligt.
Die größtenteils ehrenamtlichen Einsatzkräfte standen in Patiententransportzügen, einer Behandlungsplatzbereitschaft und zur Unterstützung d

06.01.2013
16:20
Einkaufszentrum evakuiert
von MaxMuster | #2

... warum standen die Ampeln dann auf rot ??
Gibt es im RRZ keinen Notfallplan ?
Kann man die Ampelphasen für solch einen Fall nicht auf Dauergrün für abfließenden Verkehr schalten ??
Ausserdem wurde ja niemandem mitgeteilt, er dürfe sein Auto nicht benutzen. Was wäre, wenn die Bombe (falls da eine ist) hochgegangen wäre ?
Ich denke, das Sicherheitskonzept ist doch noch überarbeitungswürdig.
Und die Ordner bitte einmal besser schulen !!!

06.01.2013
16:17
Einkaufszentrum evakuiert
von MaxMuster | #1

Die Angaben stimmen nicht ganz. Ich selbst war dort.
Um 12:55 stand ich an der Kasse vom Cinemaxx. Dort vernahmen wir zwar eine Durchsage vom RRZ, aber im Cinemaxx war nichts zu hören !! Nach 13:00 Uhr (der Film hatte gerade angefangen), wurden wir von einem Mitarbeiter des Cinemaxx aufgefordert, das Gebäude zu verlassen. Keine Durchsage im Cinemaxx !!
Da wir von einem technischen Defekt oder einem Brandmelderauslösung ausgingen, haben wir uns gedacht, daß der Film nicht wieder von vorne anfängt (würde das weitere Programm durcheinander bringen). Und wollten das Gelände verlassen. Wir standen 1 Stunde auf dem Parkdeck und kamen nur ein paar Meter vorwärts. Als wir endlich das Parkdeck verlassen konnten, stellten wir fest, daß die Ordner an den Stellen standen, wo man nix zu regeln hat, weil der Verkehr eh nur geradeaus fahren konnte. Da die Polizei die Zufahrten zum RRZ gesperrt hatte (haben wir auf Radio Essen gehört), konnte auch kein weiterer Verkehr mehr auf den Ring fahren....

Sollte es Anwohner-Parkplätze geben?
Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

 
Fotos und Videos
Handball-Lokalderby in Mülheim
Bildgalerie
Fotostrecke
Prinzenempfang
Bildgalerie
Karneval
Streetart in Mülheim
Bildgalerie
Urbane Kunst
Süßes aus Mülheim
Video
Video
Aus dem Ressort
Fasten im Kopf: Sieben Wochen bewusst denken
Ostern
Sieben Wochen lang trafen sich Frauen und Männer in der evangelischen Ladenkirche, um unter dem Motto „Selber denken“ die Fastenzeit zu gestalten. Der Austausch brachte sie zu neuen Perspektiven, berichten sie im Gespräch.
Eltern sollten Mediensucht ihrer Kinder ernst nehmen
Mediensucht
Nächtelanges Zocken und kaum soziale Kontakte: Der Mülheimer Suchtexperte Hans-Jürgen Haak von der Ginko-Stiftung mahnt Eltern, die Mediensucht ihrer Sprösslinge ernst zu nehmen. "Viele Eltern haben immer noch keine Ahnung, wie Computer-Spiele funktionieren", sagt Haak im WAZ-Interview.
Partnerschaft von Mülheim und Oppeln seit 25 Jahren
Städtepartnerschaften
In diesem Jahr feiert die Städtepartnerschaft von Mülheim und Oppeln (Polen) ihren 25. Geburtstag. Adam Wagemann, Leiter des Mülheimer „Kompetenzteams Oppeln“, freut sich auf das Jubiläumsjahr. Er lässt die Städtepartnerschaft Revue passieren.
An Ostern sind die Osterglocken dieses Jahr schon verblüht
Natur
Durch den milden Winter ist die Natur weiter als gewöhnlich – und nicht nur die Narzissen sind längst verblüht. Im Gespräch erklärt Gärtnermeister Christof Rumbau, was zurzeit im Garten zu tun ist – und was man besser lassen sollte.
Der jüngste Ratskandidat in NRW ist sehr pragmatisch
Kommunalwahlen
Gestatten, Vogelsang, Jan Vogelsang, 18 Jahre alt. Der Schüler hat gute Chancen, bald für die SPD im Mülheimer Stadtrat zu sitzen. Der Hannelore-Kraft-Wahlkampf 2010 hat ihn politisiert. Doch Jan Vogelsang will nicht die Welt verbessern. Für ihn ist Politik: das Management der Mehrheitsfindung.