Einbrecher ergriff schnell die Flucht

Der zirka 1,70 Meter große Unbekannte am Tatort ein auf Kipp stehendes Badezimmerfenster auf und gelangte in die Wohnung.
Der zirka 1,70 Meter große Unbekannte am Tatort ein auf Kipp stehendes Badezimmerfenster auf und gelangte in die Wohnung.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Ein Einbrecher hat am Freitag, 22. Januar, in Styrum die Flucht ergriffen. Er wollte in eine Wohnung an der Ulan-Becker-Straße eindringen, wusste aber offensichtlich nicht, dass ein 17-jähriger Jugendlicher daheim war.

Mülheim.. Ein Einbrecher hat am Freitag, 22. Januar, in Styrum die Flucht ergriffen. Er wollte in eine Wohnung an der Ulan-Becker-Straße eindringen, wusste aber offensichtlich nicht, dass ein 17-jähriger Jugendlicher daheim war.

Gegen 18.15 Uhr brach der zirka 1,70 Meter große Unbekannte an besagtem Tatort ein auf Kipp stehendes Badezimmerfenster auf und gelangte in die Wohnung, die sich im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses befand. Irgendwann öffnete er die Tür eines Zimmers und stieß dort auf den jungen Bewohner. Dem habe er mit der Taschenlampe ins Gesicht geleuchtet, so die Polizei.

Perplex rannte der Eindringling zurück ins Bad und stieg aus der Wohnung aus. Er flüchtete in unbekannte Richtung. Schränke und Schubladen in anderen Räumen der Wohnung hatte er zuvor bereits durchwühlt. Ob der Unbekannte vor dem Kontakt mit dem Jugendlichen Beute gemacht hatte, ist zurzeit noch nicht bekannt.

Das Kriminalkommissariat 32 sucht nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich Ulan-Becker-Straße, Feldstraße, Alvenslebenstraße und Herwartstraße gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei unter 0201/829-0 entgegen.