Ehrenamtliche für Schulhofspiele gesucht

Heißen..  Seit Februar 2014 bietet das Familiennetzwerk Heißen in Kooperation mit der Gemeinschaftsgrundschule Sunderplatz alte und neue Schulhofspiele an. Um dieses Angebot weiterführen zu können, werden Ehrenamtliche gesucht.

Einmal pro Woche werden mit Unterstützung freiwilliger Helfer traditionelle und neue Bewegungsspiele auf dem Schulhof am Sunderplatz angeleitet. Die Kinder nehmen diese Spielaktionen mit großer Begeisterung an, so dass das Familiennetzwerk jetzt weitere ehrenamtliche Unterstützer braucht, die ein- oder zweimal im Monat die Grundschüler in Bewegung bringen.

Die Ehrenamtlichen stehen nie alleine auf dem Schulhof, sondern sie kommen im Tandem. Der Zeitaufwand beträgt bei einer Spielsequenz in der großen Pause 20 Minuten.

Die Idee der Schulhofspiele entstand bereits 2012 im Rahmen der Eppinghofer Aktivwoche. Initiiert wurden die Spiele von Marlies Rustemeyer als Vertreterin des Ziel-Projektes des CBE und Peter Behmenburg vom Netzwerk der Generationen. Im Februar 2014 wurde das Projekt dann erfolgreich nach Heißen übertragen. Die Ehrenamtlichen erhielten in Kooperation mit dem CBE eine Schulung.

Weitere Informationen zum Projekt „Schulhofspiele Heißen“ bekommen Interessierte bei der Netzwerkkoordinatorin Isabelle Wojcicki unter 301 898 26.