Drei Jugendliche überfallen brutal 14-Jährigen in Mülheim

Die Polizei hat drei tatverdächtige Jugendliche am Mülheimer Hauptbahnhof festgenommen.
Die Polizei hat drei tatverdächtige Jugendliche am Mülheimer Hauptbahnhof festgenommen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Nachdem das Trio den Jungen mit einem Messer bedroht und überfällt, muss er verletzt ins Krankenhaus. Mutmaßliche Täter sind erst 13 und 14 Jahre alt.

Mülheim.. Ein 14-jähriger Junge ist am Freitagvormittag in Mülheim-Heißen bedroht, niedergeschlagen und beraubt worden. Er war auf der Hingbergstraße am U-Bahnhof Mühlenfeld unterwegs, als ihn drei andere Jugendliche überfielen. Die Beute: nur einige wenige Euro-Münzen.

Wie die Polizei mitteilt, beobachteten Anwohner den Vorfall und alarmierten den Rettungsdienst. Der verletzte Jugendliche wurde ins Krankenhaus gebracht.

Polizeibeamte nahmen wenig später drei Tatverdächtige am Mülheimer Hauptbahnhof fest. Nach bisherigen Ermittlungen sollen ein 13-jähriger Oberhausener und zwei 14-jährige Mülheimer den Jungen mit einem Messer bedroht, ihn beraubt und verletzt haben, als er am Boden lag.

Trio ist der Polizei bekannt

Das Trio ist der Polizei bereits wegen zahlreicher Straftaten bekannt. Beamte des Mülheimer Kriminalkommissariats übernehmen nun die weiteren Ermittlungen.