Drei Fahrgäste bei Bus-Vollbremsung in Mülheim verletzt

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Ebenfalls gesucht wid der Fahrer des Opel Astra.
Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Ebenfalls gesucht wid der Fahrer des Opel Astra.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bei der Vollbremsung eines Busses sind am Eppinghofer Bruch drei Fahrgäste verletzt worden. Der Busfahrer verhinderte so einen Unfall mit einem Opel.

Mülheim.. Drei Fahrgäste der Buslinie 151 sind am Mittwoch auf dem Eppinghofer Bruch leicht verletzt worden. Das Verkehrskommissariat sucht nun nach Zeugen. Laut Polizeiangaben war gegen 12.35 Uhr ein dunkelblauer Opel Astra aus der Einmündung Leybankstraße auf den Eppinghofer Bruch abgebogen. Der Busfahrer (29), der rund 25 Fahrgäste an Bord hatte und in Richtung Winkhauser Weg unterwegs war, musste stark abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden.

Dabei erlitten die Fahrgäste Verletzungen: Eine 56-jährige und eine 73-jährige Frau kamen per Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser. Eine weitere Frau (40) wurde vor Ort ambulant behandelt. Der Opel Astra setzte seine Fahrt fort. Vermutlich, so die Polizei, habe der Fahrer von dem Ereignis nichts mitbekommen.

Das Verkehrskommissariat 4 bittet um Hinweise. Insbesondere die Identität des Fahrers/der Fahrerin des dunkelblauen Opel Astra sei von Bedeutung: 0201 829-0.