Die Tücken der Ringbindung

Schon beim Fahrradfrühling an Himmelfahrt war der neue Fahrradplan, der an diesem Tag in den Verkauf ging, der große Hit. Am ADFC-Stand waren am Abend zwei der drei Kartons leer. Der neue Plan lohnt sich, auch wenn auf den ersten Blick der Mülheimer Bezug nicht offensichtlich ist. Auf dem Titelbild sind drei strampelnde Damen auf Zollverein zu sehen und die Rückseite ziert eine Werbung der Sparkasse Essen – mit Essener Motiven. Der Unterstützung des Kreditinstitutes ist es aber immerhin zu verdanken, dass der Plan weiterhin für 5,50 Euro in den Handel kommen kann.

Gegenüber der inzwischen nahezu vergriffenen, zwei Jahre alten Startauflage, hat die neue Karte einige Vorteile. Dazu zält ein besserer Druck, robusteres Material und vor allem die Berücksichtigung der Rheinischen-Bahn-Trasse bis zum Mülheimer Hauptbahnhof, die voraussichtlich im September freigegeben wird. Da die Karte wieder das Areal von der Sechs-Seen-Platte bis nach Hattingen sowie von der Emscher-Insel bis nach Heiligenhaus umfasst, ist man bei der Ringbindung geblieben. Die Karte umfasst 57 Blätter, davon 13, die sich auf das Mülheimer Stadtgebiet beziehen, sowie ein Übersichtskarte des gesamten Gebietes, eine größere Darstellung der beiden Stadtzentren sowie ein Straßenverzeichnis. Allerdings wären hier noch einige Verbesserungen nötig. Zur besseren Orientierung wäre es sinnvoll, wenn die großen Routen wie der Ruhrtalradweg, der Emscherpark Radweg oder der Rundkrus Ruhrgebiet in die Übersichtskarte eingezeichnet wären, da die einzelnen Blätter immer nur einen sehr kleinen Ausschnitt zeigen. Das würde ein ständiges Blättern vermeiden. Im Straßenverzeichnis sind zwar die Seiten notiert, wo die Straßen zu finden sind, aber keine Koordinaten, obwohl ein Gitter über die Karte gelegt wurde. Und schließlich hat die Ringbindung ihre Tücken. Die Karten überlappen kaum. Wenn sich gerade dort, wo viele kleine Straße verlaufen und Orientierung wichtig wäre, Stanzlöcher befinden, ist das ärgerlich. Ein unbedruckter Rand in der Mitte wäre hilfreich.