Die Kröten sind bald wieder unterwegs

Wie in jedem Jahr beginnt in den nächsten Tagen die Krötenwanderung. Aus diesem Grund sperrt die Stadtverwaltung Mülheim an der Ruhr mit Einsetzen der Dämmerung, etwa ab 19 Uhr, teilweise die Großenbaumer Straße, die Horbeckstraße, die Mühlenbergheide und die Klingenburgstraße. Geöffnet werden die Schranken gegen 6 Uhr. Den genauen Termin der Sperrungen gibt die Stadt noch bekannt.

Neben Erdkröten nehmen auch andere Amphibien, wie Feuersala-mander, Bergmolch, Teichmolch und Grasfrosch die alljährlichen Wanderungen von Landlebensräumen zu ihren Laichgewässern auf sich. Dabei legen vor allem die Erdkröten oft große Entfernungen zu-rück, um zu ihren angestammten Laichgewässern zurückzukehren. Oft führen ihre Wanderrouten über Straßen, auf denen sie überrollt oder durch den Unterdruck, der unter den schnellfahrenden Fahrzeugen entsteht, getötet werden. Fast alle Amphibienarten stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Arten.