Die Abgründigkeit einer Kleinstadtidylle

Brigitta Lange von der Saarner Buchhandlung Hilberath & Lange hat heute einen spannenden Lesestoff auf Lager: „Der Mörder unter uns“ von Chris Chibnall/Erin Kelly. Im beschaulichen Städtchen Broadchurch an der englischen Südküste herrscht die Ruhe der Vorsaison. Damit ist es aus, als man die Leiche des elfjährigen Danny findet. Er wurde ermordet. Und es muss jemand aus Broadchurch gewesen sein. Ellie Miller, die Dorfpolizistin, tut sich schwer, bei ihren Nachbarn und besten Freunden zu ermitteln. Zum Glück hat sie einen Kollegen von außerhalb vor die Nase gesetzt bekommen.


Das Autorenduo Chris Chibnall und Erin Kelly zeigt die Abgründigkeit einer Kleinstadtidylle - jeder verdächtigt jeden, Existenzen werden ruiniert, weil Misstrauen entsteht, Menschen, die zu Unrecht verdächtigt werden, werden in den Selbstmord getrieben. Die Hilflosigkeit der Polizistin, die Hexenjagd der Presse, das alles wird intensiv und beklemmend geschildert. Ein intelligenter und psychologisch ausgefeilter Krimi, für alle, die Val McDermid und Minnette Walters lieben. Fischer, 9,99 €, ISBN 9783596030767.