Dean Luthmann singt Bob Dylan

Das Theater affabile ist nun seit ein paar Tagen endgültig Geschichte. Der Keller an der Georgstraße ist geräumt, die Schlüssel hat Dean Luthmann in der vergangenen Woche dem Immobilienservice der Stadt zurückgegeben. „Nach all den Jahren war das ein schwerer Schritt“, sagt der 69-Jährige. „Das nimmt einen emotional mit.“ Der Pfingststurm Ela war ihm zum Verhängnis geworden, da zum wiederholten Mal Wasser in den Kellerraum eingedrungen war. Luthmann blickt nach vorne und arbeitet intensiv an einem neuen Programm mit Liedern von Bob Dylan, das er als Gastspiel am Donnerstag, 21. Mai, um 19 Uhr in der Fünte präsentiert (Karten: 12 /9 Euro). „The times they are a changing“. Wie richtungsweisend der Titel auch für ihn ist, war ihm erst später aufgefallen. „Die Musik von Bob Dylan hat mich mein ganzes Leben begleitet“, erzählt Luthmann, der den Meister schon zwei Mal live gesehen hat.

Die Reihe der Musiker, die mit Dylan-Songs erfolgreich waren, reicht von Julie Driscoll, Manfred Man und den Byrds bis hin zu Jimi Hendrix, Guns’n’Roses und den Stones. Die Rockgeschichte hat er so wie kaum ein Zweiter geprägt und ist immer noch auf seiner nie endenden Tour unterwegs. Aber nicht nur musikalisch ist der vor knapp 74 Jahren (Geburtstag ist der 24. Mai) als Robert Zimmermann geborene interessant, sondern vor allem auch textlich. Sein Namenspatron ist ja der walisische Dichter Dylan Thomas. „Er verwendet sprachlich ganz starke Bilder. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass er schon wiederholt als Kandidat für den Literatur-Nobelpreis gehandelt wurde“, findet Luthmann. Verschiedene Autoren haben sich bemüht, Dylans Verse ins Deutsche zu übertragen. In seinem Programm konzentriert sich Luthmann auf den jüngeren Dylan, der neben politischen Liedern auch Liebeslieder geschrieben hat. Zum Programm gehören unter anderem Hard rain is gonna fall, Love minus Zero, It’s all over now, Maggie’s farm und Masters of war und einige mehr. Wie es mit den Gastspielen in der Fünte weitergeht, wird die Zukunft zeigen. Zu einigen Songs sagt Luthmann dann auch etwas.

Reservierungen über die alte affabile-Nummern: 476565; 0173-2746274 oder über die Internetseite: www.theater-affabile.de