Das sind die Preisträger in diesem Jahr

Erwachsene schlugen die Jugendlichen für den Preis der Bürgerstiftung vor. Alle wurden sie zum Gespräch eingeladen und bis zu sechs von ihnen pro Kategorie für die Endrunde nominiert. Gewinnen konnte aber nur jeweils einer – beziehungsweise ein Team.

Soziales Engagement

Sarah Lohkamp ist Sanitäterin beim DRK, gibt Schwimmunterricht und unentgeltliche Nachhilfe. Gemeinsam mit Lucca Thannheimer setzt sie sich für das Projekt „Engagiert für Demenzkranke“ ein. Die Schüler des Berufskollegs Stadtmitte organisierten Kontakte zwischen Senioren und Jugendlichen, fanden bei einer Lehrerin und der Alzheimergesellschaft Unterstützung. „Die Zahl der Demenzkranken steigt“, sagt Lucca Thannheimer. „Davor darf man die Augen nicht verschließen.“

Naturwissenschaften

Verena Cmentowski besucht das Gymnasium Broich und nimmt seit Jahren erfolgreich an diversen Wettbewerben teil, darunter Jugend forscht, Chemie- sowie Bio-Olympiaden. Die Verknüpfung der verschiedenen Naturwissenschaften findet die 17-Jährige, die Bio-Chemie studieren möchte, besonders spannend. Die Jury beeindruckte besonders, dass sie auch ethische Fragen beschäftigen.

Geisteswissenschaften

Emma Schützmann macht in diesem Jahr Abi am Gymnasium Heißen – mit gerade mal 16 Jahren ist sie die bisher jüngste Abiturientin der Schule. Nach dem Anschluss wird sie Musik studieren. Mit ihrer Gitarre nimmt sie seit Jahren erfolgreich an Wettbewerben teil. Im Mai steht sie im Bundeswettbewerb von Jugend musiziert in Hamburg – den erreichte sie nach zwei Wettbewerben mit Höchstpunktzahl.

Zivilcourage

Derya D. war im Auto unterwegs, als sie beobachtete, wie zwei Mädchen eine Senioren bestahlen. Die junge Mutter alarmierte die Polizei, verfolgte die Trickdiebinnen und half, diese zu stellen. Sie nahm den Preis nicht selbst entgegen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE