Chor-Werk Ruhr bringt Jubiläumskonzerte

Das Chor-Werk Ruhr feiert sein 15-jähriges Bestehen. Deshalb gibt das Vokalensemble, das sich seit der Gründung 1999 als Spitzenchor des Landes NRW etabliert hat, im Februar fünf Konzerte. Unter dem Dirigat seines künstlerischen Leiters Florian Helgath ist Chor- Werk Ruhr bei dem Projekt „CWR 78 – There Is An Old Belief“ in Mülheim, Betzdorf, Bochum, Essen und Gladbeck zu hören. Den Auftakt macht das Konzert in der Petrikirche am Freitag, 6. Februar, 20 Uhr. Zu hören sind die Songs of Farewell des britischen Komponisten Charles Hubert Parry und Felix Mendelsohns Drei Psalmen op. 78. Ein Höhepunkt des Konzertabends ist die Uraufführung von Gitanjali Nr. 100 von Hans Schanderl, der das Werk im Auftrag des Vokalensembles komponiert hat. Die Produktion ist eine Kooperation mit der Petrikirche, der Christuskirche Bochum, dem Kulturbüro Bochum und ein Education-Projekt mit der Singschule Petrikirche. Chor-Werk Ruhr hat mit namhaften Orchestern zusammengearbeitet, darunter das Ensemble Resonanz, Concerto Köln und SWR Sinfonieorchester Baden-Baden.