Chefarzt referiert über Narbenbrüche

Das Thema „Leistenbruch, Schenkelbruch, Nabelbruch, Narbenbruch – Diagnose und Therapie“ steht im Mittelpunkt der nächsten Aktuellen Medizinischen Stunde, zu der das Marien-Hospital am Donnerstag, 22. Januar, 18 Uhr, einlädt.

Dr. Frank P. Schulze, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, zeigt an diesem Abend die verschiedenen Arten von Brüchen, sogenannten Hernien – Schwachstellen in der Bauchdecke –, auf und stellt verschiedene Therapiemöglichkeiten vor. Schulze wird darüber hinaus die unterschiedlichen minimal-invasiven und konventionellen Operationsverfahren darstellen.

Durch Brüche, die häufigsten Brüche sind Leisten-, Narben- und Nabelbrüche, kann sich das Gewebe aus der Bauchhöhle nach außen ausstülpen und dann zu Beschwerden führen. Dies kann bei Frauen und Männern in jedem Lebensalter auftreten. Im Anschluss an die Veranstaltung steht Dr. Schulze den Gästen bei Interesse gerne für Fragen und weitere Informationen zur Verfügung.