„Charisma“ entführt aus trüber Winterzeit

Wieder einmal möchte der junge Chor „Charisma“ die Besucher aus dem trüben Winter entführen.

Den Inhalt der Chor-Arbeit spiegelt bereits der Name wider: Charisma, was in der heutigen Zeit so viel wie die „innere Ausstrahlung“ bedeutet. Gerade davon wollen die gut 30 Sängerinnen und Sänger aus dem gesamten Ruhrgebiet viel herüberbringen: Freude an der Musik, Freude an der Gemeinschaft und Spaß am Singen. Die Solostimmen werden aus dem Chor besetzt, der alle Werke auswendig singt.

Die Erarbeitung verschiedener Musikgenres ist dem Chor ein besonderes Anliegen. Den vier- bis achtstimmigen Gesang gibt es mal „a cappella“, mal mit Band (Klavier, Bass, Gitarre und Percussion). Abgerundet wird das Programm durch Choreographien und durch Präsentation der Lieder in verschiedenen Sprachen.

Kritiker loben vor allem das stimmliche Potenzial des Chores und seine natürliche Ausstrahlung: „Was über die gesangliche und swingende Qualität hinaus faszinierte, war die geradezu choreographische Präsentation. Da steht nicht einfach ein Chor auf der Bühne, da ist jeder auch Darsteller.“