Bürger errichten Gemeinschaftsgarten in Mülheim-Styrum

Erster Hau-Rein-Tag der „Oase Unperfekt“ – auch die Kinder des Familienzentrums Karlchen packten mit an.Foto:Stadt
Erster Hau-Rein-Tag der „Oase Unperfekt“ – auch die Kinder des Familienzentrums Karlchen packten mit an.Foto:Stadt
Beim generationenübergreifenden Stadtteilprojekt entsteht ein großer Garten, wo jeder eine Parzelle bewirtschaftet.

Mülheim.. Pächter und Kooperationspartner eines geplanten Gemeinschaftsgartens in Styrum trafen sich jetzt zu einem „Runden Tisch“ in Räumen der Begegnungsstätte Feldmann-Stiftung. Hier planten sie die nächsten Schritte zur Umsetzung dieses generationenübergreifenden Stadtteilprojektes.

Der Name des Gartens ist Programm: Oase Unperfekt heißt der Garten, in dem Styrumer Bürger und Einrichtungen für einen kleinen Jahresbeitrag eine eigene Parzelle pachten und Gemüse anbauen können. Eine Brachfläche an der Oberhausener Straße soll zu einer kleinen grünen Oase für die Bewohner im Stadtteil werden, aber es muss in ihm nicht immer alles perfekt sein. Bislang haben schon 15 Familien und drei Institutionen – Styrumer Treff, Familienzentrum Karlchen, Gemeinschaftsgrundschule Styrum – eine Parzelle im Garten reserviert. Interessenten können in eine Warteliste aufgenommen werden. Im Spätherbst hatten sich die zukünftigen Gärtner zu einem ersten „Hau-Rein-Tag“ getroffen. Die Parzellen wurden abgesteckt und mit Spaten bewaffnet machten sich Eltern, Kinder, Pächter und Freunde des Projektes an die Urbarmachung des Geländes.

Mülheimer Initiative für Klimaschutz

Träger des Gemeinschaftsgartens Oase Unperfekt ist die Mülheimer Initiative für Klimaschutz. Die Koordination erfolgt durch das Bildungsnetzwerk Styrum. Das Projekt wird unterstützt aus Mitteln der Sparkassenstiftung. Die „Runden Tische“ der Oase Unperfekt finden an jedem dritten Mittwoch von 18 bis 19.30 Uhr an der Augustastraße 108 - 114 statt. Jedes Treffen hat ein gärtnerisches Schwerpunktthema. Alle Interessierten sind willkommen.

Benötigt werden Sachspenden: Spaten, Harken und andere gut erhaltene Gartengeräte, Kaninchendraht, Gießkannen oder Mulchmaterial. Kontakt: Dr. Michael Maas, 455-1535, E-Mail: michael.maas@muelheim-ruhr.de

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE