Das aktuelle Wetter Mülheim 13°C
Weltuntergang

Bücher über die Maya sind in der Mülheimer Buchhandlung Tara gefragt

20.12.2012 | 18:19 Uhr
Bücher über die Maya sind in der Mülheimer Buchhandlung Tara gefragt
Bücher zum Weltuntergang am 21.12.12 sind gefragt. Foto: dapd

Mülheim.   Der Mülheimer Buchhändler Uwe Weinerts bemerkt ein verstärktes interesse an der Kultur der Maya. Er führt die esoterische Buchhandlung Tara in der Altstadt: Der Kalender der Maya sorgt derzeit für Aufregung. In der letzten Zeit gehen mehr Bücher über die alte Kultur über den Ladentisch.

Der Maya-Kalender endet am 21. Dezember . Manch’ einer hat daher für Freitag den Weltuntergang prophezeit, andere widerlegen oder belächeln die Voraussage. Klaus Uwe Weinerts, Inhaber der esoterischen Buchhandlung Tara in der Altstadt, kann vom verstärkten Interesse seiner Kundschaft an der Kultur der Maya berichten: „In den letzten beiden Jahren war die Nachfrage nach Büchern über die Maya recht groß. Tatsächlich gibt es auch eine ganze Reihe an Veröffentlichungen zu dem Thema.“

Wer sich mit der mittelamerikanischen Hochkultur näher beschäftige, erfahre, welch’ großes mathematisches und astronomisches Wissen die Mayas schon vor über 1000 Jahren besaßen. Man erkenne, dass in ihrem Kalender „viel Wissen und Weisheit stecke“. „Nicht nur über die Zeitangabe, sondern auch über die Qualität der Zeit“, so Weinerts.

Planeten stehen präzise in einer Reihe

Dass der alte Maya-Kalender aber mit dem gregorianischen Kalender in Deckung zu bringen sei, daran glaubt Weinerts nicht. Das Datum 21.12.2012, das auf alten Steintafeln als Zäsur vermerkt ist, markiert Wissenschaftlern zufolge nur das Ende eines Baktun-Zyklus - ein 394 Jahre umfassender Zeitabschnitt.

„Was dagegen stimmt: Man kann zurzeit am Himmel eine astronomische Besonderheit beobachten, die Planeten stehen ungewöhnlich präzise in einer Reihe“, sagt Weinerts. Wissenschaftler vermelden dazu, dass genau heute die Sonne zur Wintersonnenwende mit dem Zentrum der Milchstraße gleichzieht.

Angst vor dem Weltuntergang hat Klaus Uwe Weinerts bei seinen Kunden aber nicht bemerkt. „Da fürchten sich die Leute eher vor einem Stromausfall, der etwa durch elektromagnetische Impulse ausgelöst werden könnte“, meint er.

Andrea Müller



Kommentare
Aus dem Ressort
Mülheimer Bürger erhalten Fläche für Gemeinschaftsgarten
Umwelt
Ein Gemeinschaftsgarten soll auf einer Brachfläche in Styrum entstehen. Interessierte können dort kleine Parzellen anmieten und drauflosgärtnern. Trotz der unmittelbaren Nähe zur A 40 gilt das Gelände für den Gemüseanbau gut geeignet.
Mülheimer Politik lehnt Jubiläumswäldchen ab
Umwelt
Zahlreiche Ideen zur Wiederaufforstung machen seit dem Ela-Unwetter die Runde. So jetzt auch die Vorschläge, Jubiläumswäldchen durch Sponsoren zu ermöglichen oder bei jeder Veranstaltung der Stadt Sammeldosen für Bäume aufzustellen. Die Politik diskutierte.
Stadt Mülheim setzt Poller vor Kita für mehr Sicherheit
Verkehr
Morgendliche Hektik vor Schule und Kita. Zahlreiche Eltern fahren ihre Kinder direkt vor die Tür, parken oft verkehrswidrig. Dabei entstehen gefährliche Verkehrssituationen. Wiederholt mussten sich damit jetzt die Bezirkspolitiker befassen und entschieden: Es werden Poller gesetzt.
Enerson knüpft mit neuem Konzept an alten Erfolg an
Wirtschaft
Weil die ursprüngliche Geschäftsidee – die Beratung von Firmen der Energiewirtschaft samt Durchführung von Projekten für diese – nicht mehr so rentabel ist wie einst, hat sich „Enerson“ ein neues Betätigungsfeld gesucht. Die Mülheimer setzen jetzt auch – durchaus erfolgreich – auf Telekommunikation.
Stadt: Tempo 20 an der Leineweber ein Erfolg
Innenstadt
Seit 2012 ist die Leineweberstraße inmitten der Mülheimer Innenstadt verkehrsberuhigt. Der Großteil der Kraftfahrer hält sich ans Tempolimit. Die SPD denkt nun weiter. Sie will die Straße öffnen und Fußgänger dem rollenden Verkehr gleichstellen.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
ABC Ausbildung
Bildgalerie
Feuerwehr
Hochhaus in Mülheim geräumt
Bildgalerie
Feuerwehr
Baustellenbesichtigung HRW
Bildgalerie
HOCSCHULE
Strahlenschutz-Einsatz in Mülheim
Bildgalerie
Feuerwehr