Das aktuelle Wetter Mülheim 16°C
Fliegerbombe

Bombenentschärfung Mülheim August 2012

Zur Zoomansicht 24.08.2012 | 16:31 Uhr
Bei der Evakuierung vor der Bombenentschärfung mussten 3500 Anwohner in Sicherheit gebracht werden. 11.500 weitere Mülheimer durften in der Sicherheitszone nicht ins Freie.
Bei der Evakuierung vor der Bombenentschärfung mussten 3500 Anwohner in Sicherheit gebracht werden. 11.500 weitere Mülheimer durften in der Sicherheitszone nicht ins Freie.Foto: Christoph Wojtyczka / WAZ FotoPo

Großeinsatz in Mülheim: Bevor Peter Giesecke die Bombe entschärfen konnte, wurde Dümpten evakuiert.

Sprengmeister Peter Giesecke vom Kampfmittelbeseitigungsdienst benötigte 22 Minuten, um der Bombe in Mülheim-Dümpten den Zünder zu ziehen. 15.000 Anwohner waren vom Einsatz betroffen. Zur Chronik der Ereignisse / Fotos: Christoph Wojtyczka / WAZ FotoPool

Philipp Wahl

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Wilhelm Busch
Bildgalerie
Sammlung
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Ruhr Reggae Summer 2014
Bildgalerie
Festival
Weltmeister!
Bildgalerie
Mülheimer Jubel
WM Finale in Mülheim
Bildgalerie
Public Viewing
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Hier trainiert der BVB
Bildgalerie
BVB
Kornkreis lockt Esoterik-Fans
Bildgalerie
Kurioses
Sümmern hat einen neuen König
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest Bruchhausen-Ruhr
Bildgalerie
Schützenfest
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtrundfahrt
Bildgalerie
Fotostrecke
WAZ Leser auf Satkom Turm Hattingen
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Kanufahrt mit der SG Welper über die Ruhr
Bildgalerie
Ferienspaß 2014
Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun . Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun. Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

 
Fotos und Videos
Unwetter über Mülheim
Bildgalerie
Sturm
Leserfotos zum Sturm
Bildgalerie
Unwetter
Aus dem Ressort
Stadt Mülheim plant erste Ersatzpflanzungen
Unwetter
Es gab viele Straßen in Mülheim, die das Pfingstunwetter heftig traf. Die Dimbeck war eine davon: 17 mächtige Linden verschwanden nach dem Sturm aus dem Straßenbild. Diese sollen nun durch neue ersetzt werden – doch das ist aufwendig und teuer.
Verstärkte Alkoholkontrollen
Jugend
Das Mülheimer Ordnungsamt hat ein neues Mittel im Kampf gegen unerlaubten Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen. Mit Hilfe von Teststreifen können die Mitarbeiter den Inhalt harmlos wirkender Getränkeflaschen auf Alkohol testen.
Mülheimerin kämpfte für die Kultur im Osten Deutschlands
Auszeichnung
Als Kulturredakteurin der Thüringer Allgemeinen hatte die gebürtige Mülheimerin Frauke Adrians einen großen Anteil daran hatte, dass mehrere Theater und Orchester in dem ostdeutschen Bundesland erhalten blieben. Dafür und für die Leistungen als Kritikerin erhielt sie den Journalistenpreis Thüringen.
Mülheimer hat ein Herz für Max und Moritz
Kultur
Pädagogen der Bismarckzeit, für Zucht und Ordnung bekannt, kritisierten die Bildergeschichte von Max und Moritz als „frivoles Werk mit jugendgefährdender Wirkung“. Das Werk des Dichters und Zeichners Wilhelm Busch ist dennoch die große Leidenschaft des Mülheimers Wolfgang Koch.
Baustellen an der Brückstraße im engen Zeitplan
Verkehr
Die noch laufenden Straßen- und Kanalbauarbeiten an der Brückstraße sind eingebettet in das zeitlich enge Baustellenmanagement der Stadt für die Innenstadt. Bis September, so lautete die strenge Vorgabe für die Baufirmen, müssen die Arbeiten erledigt sein.