Bezirk soll Geld für Nachbildung zuschießen

Altstadt..  „Das ist ein guter Kompromiss, der die Flora vor Metalldieben schützt, gleichzeitig aber den besonderen Charakter dieses Kleinods erhält.“ So wertet Constantin Körner, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Stadtmitte, den Vorschlag der Stadtverwaltung, die teure Flora-Statue im Rosengarten neben der Freilichtbühne gegen eine Nachbildung zu ersetzen. Das Original soll im technischen Rathaus gezeigt werden.

„Die Bezirksvertretung 1 sollte sich aus ihren Haushaltsmitteln an der Finanzierung der Nachbildung beteiligen“, kündigt Körner einen entsprechenden Antrag der SPD an. Schon lange setze sich der SPD-Ortsverein Stadtmitte für den Rosengarten ein. So hätten Mitglieder erfolgreich dessen denkmalschutzgerechte Sanierung gefordert oder selbst „Hand angelegt“, um das Brunnenbecken und die Beete zu reinigen. Gleichzeitig lobt Körner das Engagement der Reglerproduktion: „Die Bespielung des Rosengartens beim Lichtkunstfestival ist jedes Mal eine tolle Werbung für die ganze Parkanlage.“