Das aktuelle Wetter Mülheim 9°C
Statistik

Bevölkerung schrumpft

20.03.2009 | 13:15 Uhr

Bis 2025 um zehn Prozent

Die Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung der Stadt an der Ruhr bleiben düster. Die Verwaltung rechnete 2007 damit, dass in Mülheim 2015 nur noch 167 000 Menschen wohnen werden. Jetzt haben Experten aus elf Ruhrgebietsstädten für den „Ersten Regionalen Wohnungsmarktbericht” eine Bevölkerungsprognose auf der Basis von Daten des Landesamtes für Statistik vorgelegt.

Nach dieser Prognose wird Mülheim bis 2025 fast 16 000 Einwohner verlieren. Das entspricht einem Rückgang um 10,1 %. Damit liegt die Ruhrstadt leicht über dem Durchschnitt des gesamten Ruhrgebiets, der bei – 9,5 % liegt. Der Prognose zufolge verliert Bochum die wenigsten, Gelsenkirchen die meisten Menschen.

Bettina KUTZNER



Kommentare
21.03.2009
22:19
Bevölkerung schrumpft
von joatiat | #5

Zum Nachschlagen vom 18.03.2009

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/muelheim/2009/3/18/news-114805255/detail.html#trackbacks

21.03.2009
22:16
Bevölkerung schrumpft
von joatiat | #4

@ Wähler2009, #2

In die Prognose sind , soweit ich weiß, auch Zuzug von jungen Familien und eine leicht erhöhte Geburtenrate mit eingerechnet. Also könnte die Prognose eher zu tief ansetzen.
Trotzdem bleibt man in Mülheim dabei,weitere Grundstücke zu bebauen und erschließen. Damit verbunden ist ein Ausbau der Infrastruktur (Strom, Wasser, Abwasser, Gas), deren Bau zwar von den Bauherren getragen wird, deren Unterhaltskosten aber später von der dann dezimierten Bevölkerung bezahlt werden muss.
Da frage ich mich doch, wer verdient eigentlich daran ?

20.03.2009
21:09
Bevölkerung schrumpft
von haraldjonas | #3

Warum verliert Bochum nicht so viel?

Vielleicht weil Bochum als Universitätsstadt kontinuierlich in sein Infrastrukturnetz investiert hat und nicht wie in Mülheim in ein Hafenbecken, welches prognosetechnisch noch äußerst fragwürdig ist. Hier sind Vision und Wirklichkeit nun wirklich verdammt weit aus ein ander.

Was mich nur wundert ist, dass Bochum von den Ruhrgebietsstädten stark betroffen ist (Opel, Nokia), aber die Einwohner allem Anschein nach treu sind. Vielleicht weil die Bürger ihrer Stadt vertrauen können. In Mülheim kann man ja investieren und trotzdem kommen Umlegungsverfahren aus Großvaters Zeiten wieder zum Vorschein und eine rote Klüngelei tut ihr weiteres dazu. Ansonsten vergraulen unsere Baudezernenten den Rest.

Wer hat da noch Lust hier weiter zu leben?

20.03.2009
15:27
Bevölkerung schrumpft
von Wähler2009 | #2

Das sehe ich genauso. Tatsächlich irrt die Verwaltung jedoch. Sie berechnet den Rückgang anhand der Alterpyramide und der Lebenserwartung. Der Zuzug junger Familien bleibt unterbewertet. Daher wird der Rückgang nur halb so schlimm werden, aber ein Rückgang wird es sein. Statt neuen Wohnraum zu schaffen, gilt es alten aufzuwerten. Zudem müsste auch ein gewisser Rückbau stattfinden. Dieser muss dann als Grünfläche ausgewiesen werden, um die Qualität des Standorts dauerhaft zu sichern.

20.03.2009
13:44
Bevölkerung schrumpft
von andreas.gutschalk | #1

Mhh, die Bevölkerungszahl sinkt nachweislich. Warum werden dann immer mehr Baulücken geschlossen? Was wird da geschaffen. Hier leerstehende Gethos, da gehobener Wohnraum im Grünen? Ist das gesund für unsere Stadt?

Aus dem Ressort
Kostengünstiges Theater
Kultur
162 Euro Zuschuss für eine Theaterkarte – zuviel? Mit der provokanten Frage nach hohen Subventionskosten für Schauspiel- und Opernhäuser im Lande hat der Bund der Steuerzahler eine streitbare Bühne aufgemacht.
Sanierung zieht sich hin
Grundschule
Gutachter entdeckten ungeahnte Mängel am Gebäude der GGS am Saarnberg. Die Sanierungszeit verlängert sich. Die Schüler müssen vermutlich bis Ostern im Ausweichquartier - dem Altbau des Broicher Gymnasiums an der Ritterstraße - bleiben. Nach ihrem Auszug könnte dort vielleicht eine Kita untergebracht...
Vermeulen nimmt erste Hürde
Politik
Der Kreisvorstand der Krefelder CDU schlägt den Mülheimer Bau- und Planungsdezernenten Peter Vermeulen einstimmig für die Oberbürgermeister-Kandidatur vor. Eine Delegiertenversammlung im Januar soll Vermeulen nominieren.
Mülheimer Stadtrandperle schließt zum Jahresende
Innenstadt
Die Angst vor der Großbaustelle ist ein Grund, warum Floristin Petra Neitzel ihr Geschäft an der Althofstraße aufgibt. Damit verliert die Innenstadt auf einen Schlag zwei „Stadtrandperlen“. Die verbleibenden Händlerinnen hingegen wünschen sich etwas mehr Gelassenheit.
Urnengräber werden eingeebnet
Ihr Tipp – unser Thema
Eine Witwe wartet seit dem April darauf, dass ein Urnenfeld auf dem Mülheimer Altstadtfriedhof eingesät wird. Das Grünflächenamt erinnert daran, dass sechs Monate gewartet werden müsse, bis sich die Erde wieder gesetzt hat.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme