Das aktuelle Wetter Mülheim 13°C
Ruhr

Betrunkener Schwimmer löst Feuerwehreinsatz in Mülheim aus

22.08.2013 | 17:06 Uhr
Betrunkener Schwimmer löst Feuerwehreinsatz in Mülheim aus
An der Konrad-Adenauer-Brücke in Mülheim war der Mann am Donnerstagmittag schwimmen gegangen. Foto: Kurt Michelis

Mülheim.  Ein betrunkener Mann, der in der Ruhr ein Bad nehmen wollte, hat einen größeren Hilfseinsatz in Mülheim ausgelöst. Passanten hatten einen scheinbar leblosen Körper im Wasser treiben sehen und den Notruf gewählt. Glücklicherweise war der Schwimmer aber am Leben.

Ein betrunkener Mann, der in der Ruhr schwimmen gegangen ist, hat am Donnerstagmittag einen größeren Hilfseinsatz in MÜlheim ausgelöst. Passanten hatten gegen Viertel vor zwei den Notruf gewählt, weil sie in Höhe der Konrad-Adenauer-Brücke einen scheinbar leblosen Körper im Wasser haben treiben sehen. Die Feuerwehr rückte sofort mit acht Fahrzeugen aus, auch die DLRG, die bei solchen Einsätzen parallel alarmiert wird, machte sich einsatzbereit.

Bei Eintreffen am Ruhrufer entdeckten die Einsatzkräfte die Person auf der anderen Ruhrseite am Ufer im Wasser sitzend. Ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug fuhren sofort auf die andere Ruhrseite durch das MÜGA-Gelände, gleichzeitig wurde das Rettungsboot zu Wasser gelassen.

Notärztin und Rettungsassistenten untersuchten den Mann und brachten ihn sicherheitshalber ins Krankenhaus. Ob der Mann sich angesichts der Temperaturen in dem kühlen Wasser erfrischen wollte, konnte die Polizei auf Nachfrage nicht bestätigen, Selbstmord-Absichten schließt sie aber aus.



Kommentare
22.08.2013
18:09
Betrunkener Schwimmer löst Feuerwehreinsatz in Mülheim aus
von Frimue | #1

Also wenn ich leicht müde mich auf einen liegenden Baumstamm setze und mein Fahrrad daneben lege, weil es keinen Fahrradständer hat, dann LÖSE ICH auch einen FEUERWEHREINSATZ AUS?
DerWesten und seine Überschriften genial.

Aus dem Ressort
Ein Einkaufscenter im Wandel
Jubiläum
Seit Mittwoch feiert das Forum seinen 20. Geburtstag mit vielen Aktionen. Zur Feier hat das Center auch seine Freunde aus der Innenstadt eingeladen - gemeinsam laden sie zum verkaufsoffenen Sonntag. Investitionen seien nötig, um Mieter akquirieren zu können - und damit jüngere Kunden zu gewinnen.
Mülheimer Presta-Werk bekommt von Thyssen-Krupp eine Chance
Industrie
Thyssen-Krupp will dem Presta-Werk in Mülheim „eine faire Chance“ geben, im konzerninternen Ringen um Aufträge weiter mitzuwirken. Um eine Zukunft zu haben, müsse der Standort, der aktuell 350 Mitarbeiter hat, aber wirtschaftlicher werden. Die Zukunft des Werkes hing zuletzt am seidenen Faden.
Mülheimer Hobby-Filmer kämpft für Rechte von Truckern
Videoprojekt
Volker Guttner aus Mülheim-Styrum möchte mit einem Videoprojekt auf die Wichtigkeit und Arbeitsrealität von Berufskraftfahrern aufmerksam machen. Auf die Idee gekommen ist der 39-Jährige über die Allianz im deutschen Transportwesen (AidT). Jetzt sucht er Standorte und Schauspieler für seine...
„Lernen kann richtig Spaß machen“
Schulserie
Musische und motorische Förderung sind zwei von vielen Schwerpunkten an der Oembergschule. Man ist auch gut ausgerüstet für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Zum Stichwort „OGS“ gilt: Eine Klasse pro Jahrgang bietet Ganztagsbetreuung.
Mülheimer Bibliothek erweitert ihren Bestand dank Spende
Kultur
Das „Netzwerk Kipe – Kinder psychisch erkrankter Eltern“ hat in Mülheim eine Mediathek rund um „Psychische Erkrankungen“ zusammengestellt. Sie umfasst alles vom Kinderbuch über wissenschaftliche Texte bis zum Hörbuch.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme