Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen

Bei einem Verkehrsunfall in Speldorf erlitt eine Beifahrerin in einem Mercedes schwere Verletzungen. Am Freitag wollte der Fahrer des Wagens gegen 20.50 Uhr von der Hofackerstraße auf die Duisburger Straße abbiegen. Vermutlich aufgrund der vor dem Einmündungsbereich auf der Duisburger Straße haltenden Straßenbahn übersah er den von links kommenden Opel, so die Polizei. Dessen Fahrer hatte die an der Haltestelle stehende Tram gerade überholt. Die Autos stießen zusammen. Dabei wurde die 21-jährige Beifahrerin im Mercedes so schwer verletzt, dass sie nicht mehr aus dem Fahrzeug steigen konnte. Sie wurde von der Besatzung des Rettungswagens und dem Notarzt versorgt und für den Transport ins Krankenhaus stabilisiert. Sie wird derzeit stationär behandelt.

Beide Fahrzeuge trugen erhebliche Schäden davon. Für die Unfallaufnahme sperrten Polizisten die Duisburger Straße etwa eine Stunde lang. Auch der Straßenbahnverkehr war eingeschränkt. Gegen 21.30 Uhr wurde eine der Fahrbahnen wieder freigegeben. Die Einsatzstelle wurde noch durch die Feuerwehr ausgeleuchtet, damit die Polizei den Unfall aufnehmen konnte.

Gegen 22 Uhr rückte die Feuerwehr wieder ab und auch der Verkehr konnte wieder fließen.