Bande flieht nach Griff in die Kasse

Trickdiebe griffen am späten Freitagnachmittag in einer Lottoannahmestelle in Holthausen zu. Zu fünft betraten die vier Frauen und ein Mann das Geschäft an der Zeppelinstraße. Professionell, so die Polizei, sorgten sie für tumultartige Unruhe in dem Schreibwarengeschäft, wie es eine Zeugin beschrieb, und lenkten den Inhaber ab. Mit einem Griff in die Kasse nahm eine der Frauen die Geschäftseinnahmen an sich. Fluchtartig verließ die Gruppe den Laden.

Nach Zeugenaussagen waren die Frauen etwa 1,60 m groß und hatten zum Teil Kopftücher auf und ihre schwarzen Haare zu Zöpfen gebunden. Ihr männlicher Komplize war schlank und etwa 1,80 m groß. Die Kripo hofft, dass Anwohner, Passanten oder Autofahrer Beobachtungen gemacht haben. Möglicherweise ist die auffällige Gruppe bereits zuvor im Umfeld des Lottogeschäftes zwischen der Oppspringkreuzung und der Robert-Koch-Straße aufgefallen.

Vermutlich benutzte die Bande ein in der Nähe geparktes oder wartendes Auto, da nach der Tat eintreffende Polizisten die Personen in dem Bereich nicht mehr finden konnten. Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter: 0201- 8290.