Bahnhofsklo öffnet Montag

Es dürfte wohl kein stilles Örtchen so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben, wie dieses, das vermutlich auch bei den Kosten Maßstäbe gesetzt hat: Die Bahnhofstoilette. Pleiten, Pech und Pannen lautete über Jahre das Leitmotiv der Bauarbeiten im Bereich des ehemaligen Wartesaals. Immer wieder wurde die Eröffnung verschoben, nun nähert sich die Eröffnung, die vermutlich, wie könnte es für einen solchen Ort anders sein, in aller Stille vonstatten gehen dürfte. Nach Informationen der NRZ öffnet die Bahnhofstoilette am Montag um 11 Uhr. Fast wäre es ja der 1. April geworden, doch dieses passende Datum wollte man wohl verhindern.

Wer hier ein Bedürfnis hat, wird keiner Maschine, sondern einem Mitarbeiter von Pia gegenübertreten, mit dem man auch sprechen kann, und pro Toilettengang 50 Cent bezahlen muss. Da es sich um ein soziales Projekt handelt, haben auch Inhaber des Mülheimpasses und Kinder freien Eintritt. Zweieinhalb Stellen werden hier geschaffen.

Geöffnet hat die Toilette montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr, samstags von 7 bis 18 Uhr und sonntags von 9 bis 17 Uhr. Die lange Wartezeit weckt natürlich die Neugier.