Auto rammte Dachträger einer Tankstelle in Mülheim

In Mülheim kam am Samstagmorgen ein Auto von der Fahrbahn der Akteinstraße ab und krachte in den Träger eines Tankstellen-Daches. Foto: Tom Thöne
In Mülheim kam am Samstagmorgen ein Auto von der Fahrbahn der Akteinstraße ab und krachte in den Träger eines Tankstellen-Daches. Foto: Tom Thöne
Foto: WAZ FotoPool

Mülheim.. Gegen 4.40 Uhr wurde am Samstagmorgen der Berufsfeuerwehr von der Polizei ein Verkehrsunfall auf der Aktienstraße auf einem Tankstellengelände in Höhe Engelbertusstraße gemeldet. Die Feuerwehr war wenige Minuten später mit einem Rüstzu sowie dem Rettungsdienst und Notarzt vor Ort.

Aus noch ungeklärter Ursache war ein Auto, das die Aktienstraße in Fahrtrichtung Essen befuhr, von der Fahrbahn abgekommen und durchbrach ein Begrenzungsgeländer einer Tankstelle, die nicht geöffnet war. Dort kollidierte der Wagen mit einem verkleideten Träger der Dachkonstruktion – der sich zwischen zwei Zapfsäulen befindet – und kam stark demoliert zum stehen.

Fahrer kam ins Krankenhaus

Der Fahrer, der alleine im Fahrzeug war, konnte das Auto selbstständig über die Beifahrerseite verlassen. Er wurde vom Rettungsdienst und Notarzt vor Ort versorgt und anschließend zum Marienhospital gebracht. Die Berufsfeuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, klemmte am Unfallfahrzeug zur Sicherheit die Batterien ab und reinigte die Straße von umliegenden Fahrzeugteilen.

Der Pkw wurde von der Polizei sichergestellt. Auch die Einsatzstelle wurde anschließend der Polizei für weitere Ermittlungen übergeben.