Austausch mit Flüchtlingen fördern

Saarn/Essen..  „ZusammenLeben“ ist der Titel eines gemeinnützigen Treffens mit dem Ziel, einen interkulturellen Austausch zwischen Flüchtlingen und Bürgern zu ermöglichen. Der Abbau von Berührungsängsten, aber auch mehr Gespräche untereinander sollen die Integration der Flüchtlinge in der Nachbarschaft ermöglichen. Diesen Ansatz hat die Klasse der angehenden Veranstaltungskaufleute des Berufskollegs Lehnerstraße in Saarn gewählt. Die Schüler planen dafür am 14. Juni ein Charity-Event in der Zeche Carl in Essen-Altenessen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100. Alle Vorbereitungen laufen im Rahmen eines Mittelstufenprojektes.

Das Konzept, wie dieses frei zugängliche Treffen ablaufen soll, haben die zukünftigen Veranstaltungskaufleute bereits erarbeitet. Damit „ZusammenLeben“ auch Wirklichkeit werden kann, sucht die Klasse nun Partner. „Um alle Programmpunkte umzusetzen und die Veranstaltung erfolgreich durchzuführen, sind wir auf Ihr Sponsoring angewiesen“, steht in dem Konzept. Wer die Schüler – auch mit Sachspenden – unterstützen möchte, erhält mehr Informationen und Kontakt unter: sponsoring@zusammen-leben.com