Aufmerksamer Mülheimer ertappt Einbrecher in Nachbarwohnung

Der 27-jährige Einbrecher stieg durch ein aufgehebeltes Fenster in die Wohnung ein.
Der 27-jährige Einbrecher stieg durch ein aufgehebeltes Fenster in die Wohnung ein.
Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv
Was wir bereits wissen
Ein 36-Jähriger beobachtet, wie ein Einbrecher durch das Fenster bei einem Nachbarn einsteigt. Er ruft die Polizei, die danach leichtes Spiel hat.

Mülheim.. Dass er bei seiner Tat von einem wachsamen Nachbar beobachtet wurde, hatte ein Einbrecher in Mülheim wohl nicht geahnt. Dem scharfen Blick des 36-Jährigen hat es der Bewohner der betroffenen Wohnung zu verdanken, dass ihm nichts gestohlen wurde.

Am Montagmittag fiel dem 36-Jährigen auf der Kohlenstraße auf, dass sich ein Mann durch ein aufgehebeltes Fenster Zutritt zur Wohnung in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses verschaffte. Das Fenster ist etwa auf einer Höhe mit dem Gleisbett, was dem Einbrecher den Einstieg erleichterte. Der Nachbar alarmierte die Polizei und verfolgte das Geschehen.

Täter legt sich auf den Boden und gibt auf

Als die Beamten eintrafen, konnte er ihnen noch mitteilen, dass der Einbrecher die Wohnung noch nicht wieder verlassen hat. Die Polizisten umstellten das Gebäude und erwischten den Täter in der Wohnung, der zunächst über das Fenster flüchten wollte. Nach wenigen Metern gab er allerdings auf und legte sich auf den Boden. Ihm war offenbar klar, dass er keine Chance hatte. Mehrere Schränke und Schubladen hatte er durchwühlt. Neben Whiskey und Parfum, steckte er auch Schmuck und Bargeld in seinen Rucksack. Die Polizisten nahmen den 27-Jährigen vorläufig fest.

Die Kriminalbeamten haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Staatsanwaltschaft setzte den Festgenommenen wieder auf freien Fuß. (we)