Arbeitsagentur berät beim beruflichen Wiedereinstieg

„Fit für die Zukunft“ war der Infonachmittag in der Mülheimer Agentur für Arbeit überschrieben. Denn, so deren Geschäftsführer Jürgen Koch, es brauche „Training, um für das gewappnet zu sein, was der Arbeitsmarkt abfragt“. Das Team der Arbeitsagentur will nun vor allem Menschen ohne Ausbildung ansprechen, denn während Helferstellen knapp sind, werden Fachkräfte gesucht.

„Von 1000 Arbeitsstellen sind in Mülheim nur zehn Prozent aus dem Helferbereich“, sagt Jürgen Koch. Dabei gebe es Möglichkeiten, sich fort- oder auszubilden. Diese wurden nun gemeinsam mit Bildungsträgern vorgestellt.

Zudem schuf die Arbeitsagentur eine Stelle, um diese „stille Reserve“ für den Arbeitsmarkt zu aktivieren. Erwachsene ohne Ausbildung sowie Menschen, die länger aus dem Beruf sind (etwa Mütter) oder sich beruflich verändern möchten, können sich an Verena Dutschmann, Beraterin für den Wiedereinstieg, wenden: 8506 661. Sprechstunde ist mittwochs von 9 bis 12 Uhr, Kaiserstraße 99, Raum 302