Anmeldung für den Tag des Denkmals

Der zweite Sonntag im September ist stets der Tag des offenen Denkmals. Seit 1993 werden dann selten oder nie zugängliche, unter Denkmalschutz stehende Gebäude einem breiten Publikum geöffnet. Das soll auch 2015 so sein: Eigentümer von historischen Bauten können diese ab sofort bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Bonn, die die Aktion bundesweit koordiniert, anmelden. Die Frist läuft bis zum 31. Mai.

2015 steht der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Handwerk, Technik, Industrie“. Für alle Erschaffungszeiten und Denkmalarten lassen sich Bezüge herstellen, sind die Verantwortlichen sicher und betonen: „Das Thema ermöglicht es, technische Zusammenhänge und handwerkliche und industrielle Verfahren vorzustellen.“ Während einige Objekte, wie Fabrikgebäude, Mühlen oder Brückenanlagen, direkte Bezüge hätten, könne etwa bei Sakralbauten oder historischen Bauern- und Bürgerhäusern, auf das technische Know-how der traditionellen Gewerke eingegangen werden.