Alphaville und The Lords auf der Ruhrbühne

Alphaville und The Lords – zwei Bands, die einst das Disco-Fieber tüchtig anheizten. Und nun – Generationen später – noch immer mit Bühnenschwung die Hits abfeuern. Demnächst in Mülheim bei der Ruhrbühne: Am 7. und 8. August ist es im Broicher Schlosshof zum achten Mal soweit – diesmal mit Alphaville und The Lords als Highlights sowie grandiosen lokalen Bands. Am Samstag stehen mit Alphaville und The Lords zwei Bands der Extraklasse auf der Bühne: Alphaville ist die deutsche Synthie-Pop-Gruppe der 80er-Jahre. Mit Hits wie „Big In Japan“ und „Forever Young“ sind sie einst zu Weltstars geworden. Und obwohl – oder gerade weil – es Alphaville schon seit über 30 Jahren gibt, haben die fünf aktuellen Bandmitglieder nichts von ihrer Leidenschaft für Live-Auftritte verloren. Vorher heizen aber erst einmal The Lords die Stimmung an: Nach 56 Jahren Bühnenerfahrung steht die „weltweit dienstälteste Rockband“ mehr denn je für Spielfreude und musikalische Qualität. „Have A Drink On Me“, „Shakin’ All Over“ und „Poor Boy“ sind Songs, zu denen wohl jeder schon „mitgewippt“ hat. Traditionell eröffnen die Heimathelden am Freitagabend die Ruhrbühne: four 2 the bar, Wotka Trawolta, The Loose und The Greencorners.

Karten für Samstagabend (18,50 €) gibt’s in der Touristinfo, Synagogenplatz 3, und im WAZ-Leserladen, Eppinghofer Straße 1 - 3.