Das aktuelle Wetter Mülheim 24°C
Ärztestreik

Ärzte halten einen Streik für wahrscheinlich

28.08.2012 | 12:00 Uhr
Ärzte halten einen Streik für wahrscheinlich
Einen Ärztestreik halten Mülheimer Ärztevertreter für möglich.Foto: dapd

Mülheim. Die niedergelassenen Ärzte erwägen einen Streik, sollte sich die Forderung der Kassen nach Honorarkürzungen für das Jahr 2013 durchsetzen, vermeldete die WAZ in ihrem überregionalen Teil. Nachgefragt bei den Ärztevertretern vor Ort.

Uwe Brock, Vorsitzender der Ärztekammer in Mülheim, meint, dass bei weiteren Einschränkungen im ambulanten Bereich „alle streiken werden“. Er argumentiert, dass heute deutlich mehr und ältere Patienten behandelt würden. Die Betriebskosten einer Praxis würden ebenfalls steigen — darunter etwa die Tarifgehälter der Angestellten. Brock hält die Sparmaßnahmen für kontraproduktiv, gerade in einer Situation, „wo man verzweifelt Ärzte sucht, die sich niederlassen“. Viele Ärzte würden da wohl künftig ein Angestelltenverhältnis vorziehen.

Diskussion sorgte für Ärger

Dirk Tittgen, Sprecher des Doc-Net Mülheim, dem Zusammenschluss der niedergelassenen Haus- und Fachärzte, weiß, dass diese Diskussion bei seinen Kollegen „sehr ärgerlich aufgenommen“ worden ist.

Nicht nur wegen der bekannten Überschüsse der Kassen, die auch sein Kollege Uwe Brock erwähnt, sondern auch, „weil die Fallwerte seit 2009 massiv heruntergegangen sind“. Unter einem Fallwert versteht man den Betrag, den ein Vertragsarzt für den Behandlungsfall eines Kassenpatienten erhält. Man hatte, so Tittgen, im Bereich Nordrhein Hoffnungen auf Angleichung an die anderen Bundesländer gehegt.

„Wenn eine Kürzung von 7% wirklich umgesetzt werden würde, wäre die Streikbereitschaft hoch“, prognostiziert der Doc-Net-Sprecher.



Kommentare
Aus dem Ressort
Sanieren in der schulfreien Zeit
Schulsanierung
In jeden großen Ferien dasselbe: Kaum sind die Schüler weg, rücken die Bauarbeiter an. Der Immobilienservice nutzt stets die sechs schulfreien Wochen im Sommer, um Schulgebäude zu sanieren oder zu renovieren.
Klöttschen in Mülheim ist wieder frei
Baustellen
Schon in der vergangenen Woche konnte der Mülheimer Energiedienstleister Medl die Bauarbeiten auf dem Klöttschen abschließen. Auch die Maßnahmen an der Heißener Straße sind nun endgültig beendet. Insgesamt wurden mehr als eine Million Euro in die Modernisierung gesteckt.
Mülheimer Hochhäuser im Imagewandel
Innenstadt
Rund zehn Jahre lang hat die SWB ihr Mietgebäude am Hans-Böckler-Platz umfangreich saniert. Einstige Sicherheitsprobleme sind aktuell gelöst. Fast neun Millionen Euro investierte die Wohnungsbaugesellschaft in die Modernisierung. Wohnungen sind auf ältere Menschen ausgelegt.
Mülheim wird bei Akademie mit drei Bewerbungen vorstellig
Sparkassen-Akademie
Mülheim wird bei der Sparkassen-Akademie mit drei Bewerbungen vorstellig. Am Donnerstag veröffentlichte nun die Stadt ihre Entwürfe für das VHS-Gelände und das Ruhrbania-Baufeld 4 (plus Areal altes Arbeitsamt). Nach dem Zoff um Peter Vermeulens Mail gab sich die Stadt aber zugeknöpft.
Mülheimer erwandern ihren Stadtteil
Netzwerk
Das Netzwerk der Generationen lud zum zweiten Wandercafé in Dümpten ein. Beim Spaziergang lernen sich die Bürger und ihren Stadtteil kennen. Das Angebot soll nun fest etabliert werden.
Umfrage
Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun . Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

Die Politik will mehr für die Sicherheit in der Stadt tun. Wie sicher fühlen Sie sich in Mülheim?

 
Fotos und Videos
Mülheims Ehrenamtler des Jahres
Bildgalerie
Abstimmung
Wilhelm Busch
Bildgalerie
Sammlung
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
Ruhr Reggae Summer 2014
Bildgalerie
Festival