Älteste Mülheimerin ist 109 Jahre

Mülheim trägt schon lange den Titel der ältesten Stadt Nordrhein-Westfalens. „Denn mehr als 30 Prozent der Mülheimer sind über 60 Jahre alt“, bestätigt Stadtsprecher Volker Wiebels. Die älteste Mülheimerin ist im Oktober 1906 geboren mit ihren 109 Jahren nur wenig jünger als die US-Amerikanerin Gertrude Weaver, die nun mit 116 Jahren in Arkansas verstarb.

Der älteste Mann in Mülheim erblickte im November 1913 das Licht der Welt und ist aktuell 102 Jahre alt. Insgesamt leben in der Ruhrstadt 59 Menschen, die älter als 100 Jahre alt sind. „Fünf davon sind Männer, der Rest Frauen“, zählt Wiebels auf.

Viele betagte Mülheimer finden sich in der Altersklasse 90 plus wieder: „198 Bürger sind aktuell 95 Jahre, 542 Personen 90 Jahre alt.“ Auf die steigende Zahl ihrer immer älter werdenden Bewohner hat sich die Stadt schon seit langem eingestellt. Zahlreiche Projekte werden gefördert, etwa das Netzwerk der Generationen, die Seniorenzeitung oder der Seniorenkulturbus. „Eine eigene Arbeitsgemeinschaft befasst sich mit dem Thema demografischer Wandel.“