40 000 Quadratmeter gekauft

Die für die Landesgartenschau 1992 angelegten Wege und Grünanlagen zwischen Ruhrufer und dem etwas höher gelegenen Areal der einstigen Lederfabrik Lindgens bleiben erhalten. 40 000 Quadratmeter stehen zur Neuordnung an.

Vor vier Jahren kaufte die SMW (Mülheimer Wohnungsbau, Sparkasse und Immobilienberatung Hoffmeister) das Gelände für eine siebenstellig Summe. Der Mietvertrag mit der Lederfabrik Seton läuft aus. Eigentlich sollte bereits jetzt Baubeginn sein.