14-jähriger Junge aus Mülheim niedergeschlagen und beraubt

Die Polizei hat drei tatverdächtige Jungen festgenommen.
Die Polizei hat drei tatverdächtige Jungen festgenommen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Drei Jugendliche sollen am Freitag einen 14-jährigen Jungen am U-Bahnhof Mühlenfeld mit einem Messer bedroht, niedergeschlagen und beraubt haben.

Mülheim.. Das jugendliche Opfer (14) kam in ein Krankenhaus, die drei gleichaltrigen Täter wurden nur wenig später von der Polizei festgenommen: Am Freitagmorgen wurde auf der Hingberg­straße am U-Bahnhof Mühlenfeld kurz nach 11 Uhr ein 14-Jähriger bedroht und niedergeschlagen. Anwohner alarmierten den Rettungsdienst, die den verletzten Jungen in ein Krankenhaus brachten.

Zeugenhinweise führten nur wenig später am Mülheimer Hauptbahnhof zur Festnahme von drei verdächtigen Jungen (13, 14, 14 Jahre). Nach bisherigen Ermittlungen stehen ein 13-jähriger Oberhausener und seine beiden Mülheimer Mittäter im Verdacht, den gleichaltrigen Jungen mit einem Messer bedroht, beraubt und ihn dann, als er auf dem Boden lag, verletzt zu haben. Die Täter nahmen ihrem Opfer einige wenige Euromünzen ab. Das Trio ist der Polizei bereits wegen zahlreicher Straftaten bekannt. Mülheimer Kripobeamte ermitteln.