100-jährige Mülheimerin lässt Telefonbetrügerin abblitzen

Was wir bereits wissen
Eine Frau gibt sich im Gespräch mit einer 100-jährigen Mülheimerin als deren Bekannte Uschi aus. Doch als Uschi Geld will, wird die alte Dame misstrauisch.

Mülheim.. Eine 100-jährige Mülheimerin liefert einer Trickbetrügerin den perfekten Gesprächseinstieg für den Enkeltrick, lässt sie dann aber energisch abblitzen: Als sie am Dienstagmorgen das Telefon abnimmt und eine Frau sich meldet, fragt sie zunächst: "Uschi, bist du das?" Da hat die Unbekannte am anderen Ende der Leitung vermutlich schon ein breites Grinsen im Gesicht und geht sofort auf die Vorlage ein. Sie bejaht die Frage und redet fortan als "Uschi".

Laut Polizeibericht spricht die Frau über persönliche Probleme und bittet um Hilfe. Doch als es plötzlich um Geld geht, das sie dringend benötige, läuten bei ihrer 100-jährigen Gesprächspartnerin die Alarmglocken. Unmissverständlich gibt sie der Anruferin zu verstehen, dass sie von ihr kein Geld erhalten werde. Die Betrügerin legt entrüstet auf.

Anschließend erstattete die Seniorin Anzeige bei der Polizei. (we)