Zweiter Platz beim Literaturpreis

Menden..  Die Mendener Autorin Ulrike Spieckermann ist mit dem 2. Platz des Meerbuscher Literaturpreises ausgezeichnet worden. Die Autorin veröffentlicht auch unter dem Pseudonym Maja Vandenwald und ist Mitglied von Wortspiel Literatur Menden und Mörderische Sauerländer.

Gedicht zum Thema „Licht“

Ulrike Spieckermann hatte ihren Beitrag in der Kategorie Lyrik eingereicht, das Thema des Wettbewerbs lautete „Licht“. In diesem Jahr waren bei den Wettbewerbsveranstaltern 1312 Einsendungen in den Kategorien Lyrik und Prosa eingegangen. In dreieinhalb Monaten hatte die fünfköpfige Jury intensiv gelesen und die acht Finalisten pro Kategorie ausgewählt.

Ihre Beiträge wurden am Samstag im Meerbuscher Rheinhotel von einer Schauspielschülerin und einem Schauspielschüler der Folkwang Universität der Künste aus Essen vorgetragen. Das Publikum wählte die drei Preisträger pro Kategorie. Mit ihrem Beitrag „Licht, Lichter, Augenlicht“ überzeugte die 54-Jährige das Publikum. Ihr Preisgeld will die hauptberufliche Sparkassen-Angestellte in weitere Literaturprojekte stecken. Ulrike Spieckermann ist bei diesen Veranstaltungen auf der Bühne zu sehen: Am 19. Februar liest sie mit der Gruppe „Trio-Lit“ in der Bücherei Neuenrade. Am 24. April ist ein Auftritt der Theatergruppe „Mörderische Sauerländer“ in der Arminiaklause in Oberrödinghausen. In Planung ist noch eine Lesung am Hexenteich, die im März stattfinden soll.