Zehn Jahre Wandergruppe in Schwitten

Schwitten..  Die Wandergruppe der Kolpingsfamilie Schwitten wandert am Mittwoch, 6. Mai, zum 125. Mal durch die nahe und fernere Umgebung Schwittens. Das sind mehr als zehn Jahre, in denen sich die Wanderer an jedem ersten Mittwoch im Monat treffen, um gemeinsam die Natur zu genießen und zu klönen.

„Zu Beginn war der Plan, Aktionen vor allem für die Senioren der Kolpingsfamilie anzubieten. Neben einem Spielabend, der mittlerweile nicht mehr angeboten werden kann, gab die Idee der regelmäßigen Wanderungen bzw. Spaziergänge die Möglichkeit, gemeinsam unter Freunden die Umgebung zu erkunden. Dass daraus eine Institution mit einer solchen Lebensdauer werden würde, daran war damals nicht zu denken. Umso glücklicher sind wir über unser kommendes Jubiläum.“ sagt Werner Weber, Verantwortlicher der Wandergruppe.

Strecken selbst erarbeitet

Allmonatlich werden Ausflüge angeboten, die reihum von den Wanderern erarbeitet und geleitet werden. Teilweise wird die Wegstrecke schon im Voraus einmal abgegangen und Cafés und Restaurant gebucht, um eine Pause inklusive einer Tasse Kaffee einlegen zu können. Insgesamt sind bei diesen 125 Touren bereits 1650 Personen unterwegs gewesen. Die durchschnittliche Beteiligung lag damit bei 13 Personen.

Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, wird bei der kommenden Wanderung am Mittwoch, 6. Mai, ein besonderes Ziel angesteuert. Die Wanderer werden zu Pilgern und begeben sich auf den „Jakobsweg durch Lippstadt“. Abfahrt ist um 9 Uhr ab der Schwittener Kirche. Um ca. 17 Uhr soll der Tag dann enden.