Zahl der Wahllokale halbiert

Bürgermeisterwahl. Die Anzahl der Wahllokale für die Bürgermeisterwahl im September wird im Vergleich zur letzten Kommunalwahl durch Bürgermeister und Stadtverwaltung mehr als halbiert, wie die WP berichtete. Wenn ich die Begründung für die Einrichtung von 22 Wahllokalen lese, frage ich mich, ob die Wahllokale für die Bürger oder die Wahlhelfer eingerichtet werden.

Trotz einer Verringerung der Wahlhelfer werden durch die separate Bürgermeisterwahl erhebliche Mehrkosten und zusätzliche Belastungen anfallen. Diese wären vermieden worden, wenn sich der Bürgermeister bereits 2014 zur Wahl gestellt hätte. Jeder Bürger kann sich seine eigenen Gedanken machen, warum dies nicht geschehen ist.

Die Ausdünnung der Wahllokale ohne vorherige Einbeziehung der Ratsmitglieder ist meines Erachtens schlechter politischer Stil und dürfte zu einer noch niedrigeren Wahlbeteiligung führen.

Viele Wähler müssen jetzt weitere Wege zum Wahllokal zurücklegen. Dies könnte besonders älteren Mitbürgern in den Außenbezirken zu beschwerlich werden. Hier stellt sich die Frage, ob dies bewusst billigend von Bürgermeister und Stadtverwaltung in Kauf genommen wird. Die Antwort sollten die Wähler am 13. September geben.