Wertvolle Tipps gegen Cybermobbing

Menden..  Die Städtische Realschule hatte zu einem Elternabend für interessierte Eltern der Schüler aus Klasse 5 und 6 zum Thema Internet und Cybermobbing eingeladen. Osman Büyükkilic und Larissa Soika, zwei Schüler der achten Klasse, stellten die neuen Medienscouts-AG vor. Voller Begeisterung schilderten sie, dass sie nach einer einjährigen Ausbildungsphase Schülern und Schülerinnen bei Problemen wertvolle Tipps geben können, wenn diese Probleme zum Beispiel mit Cybermobbing bei der Benutzung ihres Handys haben. Die Medienscout-AG beschäftigt sich mit den Gefahren des Internets, dem Umgang mit diesen und dem Datenschutz.

Sozialarbeiterin

In diesem Zusammenhang stellte sich die Sozialarbeiterin der Schule, Andrea Abbenhaus vor, die sowohl den Medienscouts, als auch dem Lehrerkollegium hilfreich zur Seite steht.

Anschließend erklärte eine Referentin der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) den Eltern anschaulich, wie das Internet funktioniert, welche Gefahren dort lauern und wie man mit seinen Kindern diese umgehen kann. Anschauliches Material und Videoclips unterstützten ihre Aussagen. Die Referentin forderte die Zuhörer immer wieder auf, mit den Kindern im Gespräch zu bleiben, ihnen nicht das Internet zu verbieten, sondern sich mit ihnen und den Gefahren auseinander zu setzen.

In 90 kurzweiligen Minuten informierte sie die Eltern umfangreich über die Problematik des Cybermobbings, ließ aber immer noch Raum für Zwischenfragen und Diskussionen. Zum Abschluss händigte sie allen Zuhörern ein Infopapier zu den gängigen Internetadressen wie Klicksafe, Handysektor und anderen aus.