Das aktuelle Wetter Menden 6°C
Bundestagswahl

Wer tritt gegen Dagmar Freitag an?

25.10.2012 | 07:00 Uhr
Funktionen
Wer tritt gegen Dagmar Freitag an?
Bundestagswahl.Foto: Marco Siekmann
Dagmar FreitagFoto: Martina Dinslage

Menden. Es dauert noch knapp ein Jahr bis zur nächsten Bundestagswahl, doch eine Entscheidung wird schon heute in Menden fallen: Die Grünen im Märkischen Kreis wollen im „Hotel zum Rathaus“ ihre Kandidatin für den heimischen Wahlkreis bestimmen, der das Riesen-Gebiet Altena, Balve, Hemer, Iserlohn, Menden, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Plettenberg und Werdohl umfasst. Und dem Vernehmen nach wird erneut Elke Olbrich-Tripp aus Iserlohn aufs Schild gehoben. Wie sieht es bei den anderen Parteien aus?

SPD: Dass sie noch einmal kandidieren möchte, das hatte die Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag aus Sümmern bereits vor Monaten im WP-Interview verkündet. Und ihre Partei wird ihr dabei wohl nicht im Wege stehen. Am 15. November soll sie in Iserlohn offiziell gewählt werden. Laut SPD-Unterbezirksvorsitzendem Michael Scheffler gibt es bislang keine Gegenkandidaten. Dagmar Freitag war 1994 zunächst über die Reserveliste in den Bundestag eingezogen, seit 1998 hat sie immer das Direktmandat gewonnen.

Christel Voßbeck-kayserFoto: Martina Dinslage

CDU: Die Christdemokraten stecken noch in der Kandidatenfindung. Die Stadtverbände sollen mögliche Kandidaten benennen. Christel Voßbeck-Kayser aus Altena, die 2009 angetreten war, zeigte sich zugeknöpft auf die Frage, ob sie erneut antreten wolle. „Wir haben einen Fahrplan vereinbart, an den werde ich mich halten.“ Nach WP-Informationen läuft aber alles auf eine erneute Kandidatur zu. Parteiintern war 2009 der Mendener Peter Maywald angetreten. Nach jetzigem Stand wird die Mendener CDU diesmal keinen eigenen Kandidaten benennen – Hemer und Iserlohn auch nicht.

FDP: Bei der FDP ist alles geklärt. Für die Liberalen wird der Plettenberger Michael Schulte antreten. Große Chancen auf ein Mandat werden ihm aber nicht eingeräumt, da er keine Aussicht auf einen sicheren Listenplatz hat und kaum den Wahlkreis gewinnen dürfte.

Grüne: Bei den Grünen wird es dem Vernehmen nach keine anderen Bewerber außer Elke Olbrich-Tripp geben. Auch ihr werden aber wenige Chancen auf ein Bundestagsmandat eingeräumt.

Linkspartei: Die Linke wird heute Abend ein erstes Treffen der betroffenen Stadtverbände haben, bei dem der weitere Fahrplan besprochen werden sollen.

Piratenpartei: Bislang gibt es keine Bewerber, spätestens am 26. Januar wird die Frage beim Landesparteitag in Meinerzhagen geklärt.

Michael Koch

Kommentare
Aus dem Ressort
Nur noch Tempo 30 an der Fröndenberger Straße
Straßenbauarbeiten
In der Baustelle an der Fröndenberger Straße gilt seit gestern eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Die Stadt hat die Tempobegrenzung noch einmal...
Leerung im wöchentlichen Wechsel
Mülltonnen
Die Leerung der Mülltonnen wird ab nächstem Jahr auf einen neuen Rhythmus umgestellt. Während derzeit alle zwei Wochen am selben Tag die grauen und...
Als es dunkel wurde im Waisenhaus-Keller
So war es früher
Im heutigen Vincenz-Altenheim war von 1910 bis 1967 auch das Waisenhaus des Vinzentiner-Ordens mit einem angeschlossenen Kindergarten untergebracht....
Gute Bedingungen für zwei Eingangsklassen
Realschule Lendringsen
Die Realschule Lendringsen (RSL) wird auch im kommenden Schuljahr die einzige weiterführende Schule der Stadt mit einem bilingualen Zweig sein....
Die erste Vincenz-Turmuhr war spät dran
Hinter den Kulissen
Es ist 20.15 Uhr, die Turmuhr von St. Vincenz holt zum Viertelstundenschlag aus. Zahnräder verbeißen sich ineinander, die Welle surrt, der...
Fotos und Videos
Jubiläums-Turngala
Bildgalerie
Turnen
Jugend Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Fußball
Electronic Wonderland
Bildgalerie
Fotostrecke