„Von Frau zu Frau“ geht in die zweite Runde

Fröndenberg..  Bei der Premiere vor eineinhalb Jahren war die Resonanz bereits groß. Am Sonntag, 8. März, wird es eine Neuauflage der Fröndenberger Frauenmesse „Von Frau zu Frau“ geben. Diesmal findet die Veranstaltung mit Vorträgen, Beratung, vielen Ständen und Bühnenprogramm im Hotel Bistro am Park und der benachbarten Kulturschmiede statt.

Auf ihrer Liste haben Kornelia Kraechter und Gleichstellungsbeauftragte Birgit Mescher inzwischen weit mehr als 40 Teilnehmerinnen notiert. „Es sind von den Frauen so viele kreative Ideen gekommen“, sind die beiden Organisatorinnen von dem Engagement begeistert. Einige Frauen hatten bereits nach der ersten Messe, die in der Gesamtschule stattfand, ihre Zusage für eine Neuauflage gegeben.

Das Netzwerk „Fraueneinfluss“ mit Unternehmerinnen aus Menden und Fröndenberg gründete sich im Nachgang der Veranstaltung. Die Themen Wellness und Gesundheit stehen auch bei der zweiten Frauenmesse im Mittelpunkt, dazu kommen ein umfangreiches Beratungsangebot und Bühnenprogramm. „Eben einfach eine bunte Mischung. Ziel ist es, alle Altersgruppen anzusprechen, insbesondere auch junge Frauen“, fasst Birgit Mescher zusammen.

Halbstündige Vorträge

Im Hotel Bistro am Park können die Besucherinnen (Mescher: „Selbstverständlich sind auch Männer eingeladen.“) an 13 jeweils halbstündigen Vorträgen teilnehmen. Die Themenpalette reicht von „Alltagskriminalität“ über „Feng Shui“ bis hin zu „Schüßler Salze“.

Zeitgleich besteht die Möglichkeit, Beratungsangebote rund um Berufseinstieg, Qualifizierung und Weiterbildung zu nutzen. Mit Yoga, Barfußpfad und Meditation geben Expertinnen Einblick in verschiedene Entspannungstechniken. An den zahlreichen Ständen in der Kulturschmiede zeigen Frauen aus Fröndenberg und Umgebung ihre Fachkompetenzen. Dort findet auch das Bühnenprogramm statt.