Vier Namensvorschläge für Platz auf Platte Heide

Für die Benennung des Platzes vor der Heide-Apotheke liegen mehrere Vorschläge vor.
Für die Benennung des Platzes vor der Heide-Apotheke liegen mehrere Vorschläge vor.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Zum zweiten Mal in diesem Jahr darf die Politik einem bislang namenlosen Platz in der Stadt eine neue Bezeichnung geben. Nachdem die Ecke Bismarckstraße/Droste-Hülshoff-Straße mit einigem Hin und Her auf „Alte Wache“ getauft wurde, steht nun die Benennung des Platzes vor der Heide-Apotheke auf der Tagesordnung.

Platte Heide.. Vier Vorschläge sind bereits per Bürgerantrag in der Stadtverwaltung angelangt. Was mit diesen Ideen passiert, hat der Haupt- und Finanzausschuss am 30. Oktober zu befinden:

Apotheker Dr. Horst-Lothar Müller hat „Heide-Platz“ vorgeschlagen.

Claudia Schmitz bringt den Vorschlag „Platte Heide Platz“ ins Rennen.

Von Thorsten Schmitz stammt die Idee „Platz der Platte Heide“.

An den Gründer der Kleingärtner- und Siedlervereinigung, aus der der Siedler- und Bürgerverein hervorgegangen ist, möchte Wilhelm Odenwald erinnern. Er schlägt deshalb die Bezeichnung „Fritz-Rademacher-Platz“ vor.

Anlass der Namenssuche ist die anstehende Sanierung und Umgestaltung des Platzes. Unter anderem werden die angrenzenden Bushaltestellen modernisiert. Der Hauptausschuss muss am Dienstag entscheiden, welche Vorschläge in die engere Wahl kommen. Endgültig entscheiden wird dann der Bauausschuss.