Vermisster Mann aus Menden - Polizei hat noch keine Spur

Die Polizei sucht einen 60-jährigen Mann aus Menden, der seit Donnerstag verschwunden ist.
Die Polizei sucht einen 60-jährigen Mann aus Menden, der seit Donnerstag verschwunden ist.
Foto: WP Michael Kleinrensing WP
Was wir bereits wissen
Die Polizei im Märkischen Kreis hat noch keine Spur von dem vermissten Mann aus Menden. Seit Donnerstag, 8. Januar, ist er verschwunden und nicht mehr aufgetaucht.

Menden.. Seit Donnerstag wird ein 60-Jähriger aus Menden vermisst. Seine Familie machte sich Sorgen als er nicht zu einem verabredeten Termin erschien. Daraufhin meldete sie das Verschwinden der Polizei. Wenig später entdeckten Polizisten das Auto unverschlossene Auto des Vermissten am Bahnhof in Fröndenberg. Es handelt sich um einen Peugoet.

Mit Hubschrauber auch das Ruhrufer abgesucht

Die Polizei suchte anschleßend auch mit einem Hubschrauber die Bereiche der Ruhr und der Bahngleise in Fröndenberg ab. Laut Polizeipressesprecher Dietmar Boronowski gibt es bis jetzt keine Hinweise auf eine Straftat oder einen Suizid. Der 60-Jährige ist wie vom Erdboden verschwunden. Eine Spur von ihm gibt es weiterhin nicht.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben: 60 Jahre alt, etwa 1,69 Meter groß, kurze schwarz- graue Haare, schlank. Mögliche Bekleidung: Jeanshose, schwarz-weiß-grün gestreifter Strickpulli, dunkle Jacke und graue Freizeitschuhe. Dazu hat die Polizei auch ein Foto des Vermissten veröffentlicht.

Hinweise zu dem 60-Jährigen nimmt die Polizei in Iserlohn (02371/9199-0) oder jede andere Polizeidienstelle entgegen.