Verdienstvolles Mitglied regiert die Platte Heide

Menden..  Die Platte Heide hat neue Regenten: am Sonntag Nachmittag, zum Abschluss des Schützenfest-Wochenendes kürte sich Meinolf Luig zum neuen König. Ihm zur Seite steht Barbara Wasser-Wepner.

Manchmal kann die Entscheidung so einfach sein: „Eines schönen Morgens im Frühling wurde ich wach und dachte mir: dieses Jahr versuchst du es unter der Vogelstange.“ Gesagt, getan: um genau 16.35 Uhr am Sonntag kürte sich Meinolf Luig mit dem 362. Schuss auf den Holzvogel zum neuen Schützenkönig der Platten Heide. Als Königin wählte er im Anschluss Barbara Wasser-Wepner.

200 weitere Schüsse

Gute drei Stunden dauerte das Feuer auf den Vogel, der schon vor dem finalen Treffer in dieser Reihenfolge seiner Insignien beraubt wurde: mit dem zwölften Schuss sicherte sich Florian Klauke das Namensschild des Vogels, das Zepter ging mit dem 21. Schuss an Michael Janus, die Krone und damit auch die Würde des Vizekönigs an Theo Graf mit dem 30. Schuss. Zwei Treffer später errang Torsten Köpke-Schwiesau den Apfel. Beide Flügel wurden zur Beute von Georg Brinkschulte, der linke nach dem 103. und der rechte nach dem 130. Schuss.

Über 200 weitere Schüsse dauerte es dann noch bis zur Entscheidung. Mit Meinolf Luig hat die Platte Heide einen neuen Regenten den man wohl ein verdienstvolles Vereinsmitglied nennen darf.

1982 im Alter von 18 Jahren beigetreten, arbeitete er 20 Jahre lang als Geschäftsführer für die Schützenfamilie, seit drei Jahren ist er Ehrenvorstandsmitglied und aktuell Geschäftsführer des Trägervereins Mendener Schützenwesen. Vor neun Jahren schnupperte er als Vizekönig bereits ein wenig an er Regentenwürde. Nun ist sie für ein Jahr Realität und entsprechend groß war am Sonntag Nachmittag die Schlange der Gratulanten.

Eine traditionellere Richtung

Gefeiert wurde rund um die Festhalle, da auch der Vereinsnachwuchs am Mittag seine neuen Könige ermittelt hatte. Bei den Jungschützen setzte sich Jan Wasser durch, der Susan Marlin Homrighausen zur Mitregentin erwählte. Die Insignien gingen an Maike Wasser, Alicia Becker und Saskia Briese. Das Kinder-Vogelwerfen konnte die Zwölfjährige Lena Rath für sich entscheiden, die ihre Regentschaft mit Prinzgemahl Cedrick Paschen zusammen bestreiten will. Dieser stand schon der letztjährigen Kinderkönigin Aliyah Einsel zur Seite.

„Das Platzkonzert am Samstag war erneut fantastisch besucht, auch die Verlängerung um eine gute halbe Stunde gegenüber dem letzten Jahr hat der Sache gut getan“, so der scheidende König Hans-Joachim Mertens. Das gute Wetter trug seinen Teil dazu bei.

Auch der Samstag Abend in der Festhalle sowie der Umzug früher am Tag am können ähnlich gut eingeordnet werden. Bedenkenswert, so Mertens weiter, sei aus Vereinssicht möglicherweise die Party-Nacht am Freitag. „Insbesondere jüngere Besucher konnten wir bisher nicht in dem Ausmaß ansprechend wie es wünschenswert wäre. Vielleicht sollte es wieder in eine traditionellere Richtung gehen.“