Ute Gerling bleibt an der FU-Spitze

Fröndenberg..  Neben zahlreichen Mitgliedern der Frauen-Union (FU) Fröndenberg begrüßte die amtierende Vorsitzende Ute Gerling auch die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Sibylle Weber zur Mitgliederversammlung der FU im Neuen Hotel am Park. Gerling ließ die vielseitigen Aktivitäten der FU in den vergangenen zwei Jahren Revue passieren: Informative Frühstücksveranstaltungen, Besichtigungen, Fahrten – nahezu jeden Monat gab es eine Einladung für die 80 Mitglieder.

Die Anwesenden waren offensichtlich mit der geleisteten Arbeit mehr als zufrieden, denn im Anschluss an ihren Bericht wurde Ute Gerling einstimmig als Vorsitzende der FU Fröndenberg bestätigt. Ein ebenso gutes Votum erhielten auch ihre Stellvertreterin Undine Heidenreich-Greczka und die Schriftführerin Sabine Dückers-Laue.

Kritik an Rauswurf aus Alleecafé

Beisitzerinnen sind ab sofort Ursula Balzer-Kotecki, Anna-Maria Döring, Christel Ellenrieder, Gisela Gant, Bettina Hartwig-Labs, Maria Lauschner, Susanne Melchert, Ursula Sopora und Sibylle Weber.

Zur Sprache kam an dem Abend auch der „Rauswurf“ der FU aus dem Alleecafé durch den Bürgermeister. Es sei völlig unverständlich, so die Frauen, dass dies nach insgesamt zwölf Jahren mit regelmäßigen Frühstücksveranstaltungen geradezu willkürlich erfolgt sei.

„Mit dem Thema sind wir noch nicht durch“, kündigte Ute Gerling an. Diese mehr als gut besuchten Treffen mit hervorragenden Referenten müssten weitergehen – egal wo.

Für die Zukunft wünscht sich die Vorsitzende, dass sich noch mehr Frauen für die politische Belange der Stadt Fröndenberg interessieren und sich aktiv einbringen.