Das aktuelle Wetter Menden 2°C
Menden

Unterhaltsames mit Wilhelm Busch und Anspruchsvolles

19.10.2007 | 21:40 Uhr

Menden. (pia) Die Entwicklung von der Lesebühne im Theater am Ziegelbrand zur Lesbar ist noch nicht abgeschlossen. Kulturbüroleiter Volker Fliege will dem Projekt Literaturvermittlung neues Leben einhauchen: "Mit vielen engagieren Leuten ist uns das bis

Künftig soll das Programm der Lesbar zwei bis drei Jahre im Voraus geplant werden. Die Mitarbeiter haben sich in Teams aufgeteilt, die jeweils für unterschiedliche Projekte verantwortlich sind. "Die Lesebühne war in der Vergangenheit immer ein wenig statisch", so Fleige. "In der Lesbar möchten wir szenische Lesungen vorstellen, bei denen es auch einmal Bühnen-Auf- und Abgänge gibt."

Dr. Hubertus Steinkuhl, praktizierender Arzt aus Menden, hat das Programm für die Lesung "Wie geht's uns denn heute?" zusammengestellt, die am Sonntag, 28. Oktober, Premiere feiert. Gemeinsam mit Adele Rohe präsentiert er dann Geschichten rund um Krankheiten, Ärzte und Patienten. Steinkuhl wird außerdem einen Wilhelm-Busch-Abend leiten, der im kommenden Jahr aufgeführt werden soll.

Den zweiten Teil des "Herrn der Ringe" wird im kommenden Frühjahr erneut Manfred Hoppe in einer szenischen Lesung gestalten. "Wir werden diese Veranstaltung fortsetzen, bis alle drei Teile des Buches aufgeführt sind", so Volker Fleige.

Der Kulturbüroleiter hat gemeinsam mit Hubert Luig einen Musik-Abend mit dem namen "Novecento - Die Legende vom Ozeanpianisten" erarbeitet. In der kommenden Lesbar-Saison soll die Geschichte eines Jungen erzählt werden, der auf einem Auswandererschiff zwischen Deutschland und den USA sein Talent am Piano entdeckt. "Besonders stolz sind wir darauf, dass wir mit Ilona Haberkamp eine Profi-Musikerin mit im Team haben", sagt Volker Fleige. "Sie wird künftig den musikalischen Part der Lesbar übernehmen."

Neben unterhaltsamen Veranstaltungen sollen jedoch auch weiterhin anspruchsvolle Lesungen auf dem breit gefächerten Lesbar-Programm stehen. Klaus Ullrich und Barbara Krafft stellen demnächst in der "Menschheitsdämmerung" expressionistische Gedichte vor.

Infos unter www.theater-menden.de .

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Das Drama der ganz großen Gefühle
Junges MAT
Hut ab vor den jungen Schauspielern! Das Junge MAT brachte am Freitagabend eine mitreißende Version von Schillers „Maria Stuart“ auf die Bühne. An...
Lob für ersten Versuch „einmischender Jugendarbeit“
Pilotprojekt
„Herzlichen Dank für die Durchführung dieser Veranstaltung. Ich hoffe, dass das, was heute hier geschieht, Früchte trägt. Machen Sie den Mund auf,...
Nach fünf Minuten fliegen die Suppenteller
„Bauern suchen Frauen“
Nach fünf Minuten fliegen die Suppenteller, nach neun Minuten werden die ersten Schnäpse gekippt. Weitere sieben Minuten später ist die Pulle...
Neubürger gegen Bevölkerungsschwund
Empfang
Erst im vergangenen Jahr hat man den Neubürgerempfang im Neuen Rathaus eingeführt, schon jetzt ist er längst mehr als bloße Begrüßungszeremonie. Hier...
Verletzter Radler verweigert Behandlung
Notruf
Nachdem ihn am Samstag um 15.35 Uhr der Wagen einer 78-jährigen Autofahrerin zu Fall gebracht hatte, wollte sich ein an Hand und Rücken leicht...
Fotos und Videos
article
1953743
Unterhaltsames mit Wilhelm Busch und Anspruchsvolles
Unterhaltsames mit Wilhelm Busch und Anspruchsvolles
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/menden/unterhaltsames-mit-wilhelm-busch-und-anspruchsvolles-id1953743.html
2007-10-19 21:40
Menden