Das aktuelle Wetter Menden 24°C
Menden

Unterhaltsames mit Wilhelm Busch und Anspruchsvolles

19.10.2007 | 21:40 Uhr

Menden. (pia) Die Entwicklung von der Lesebühne im Theater am Ziegelbrand zur Lesbar ist noch nicht abgeschlossen. Kulturbüroleiter Volker Fliege will dem Projekt Literaturvermittlung neues Leben einhauchen: "Mit vielen engagieren Leuten ist uns das bis

Künftig soll das Programm der Lesbar zwei bis drei Jahre im Voraus geplant werden. Die Mitarbeiter haben sich in Teams aufgeteilt, die jeweils für unterschiedliche Projekte verantwortlich sind. "Die Lesebühne war in der Vergangenheit immer ein wenig statisch", so Fleige. "In der Lesbar möchten wir szenische Lesungen vorstellen, bei denen es auch einmal Bühnen-Auf- und Abgänge gibt."

Dr. Hubertus Steinkuhl, praktizierender Arzt aus Menden, hat das Programm für die Lesung "Wie geht's uns denn heute?" zusammengestellt, die am Sonntag, 28. Oktober, Premiere feiert. Gemeinsam mit Adele Rohe präsentiert er dann Geschichten rund um Krankheiten, Ärzte und Patienten. Steinkuhl wird außerdem einen Wilhelm-Busch-Abend leiten, der im kommenden Jahr aufgeführt werden soll.

Den zweiten Teil des "Herrn der Ringe" wird im kommenden Frühjahr erneut Manfred Hoppe in einer szenischen Lesung gestalten. "Wir werden diese Veranstaltung fortsetzen, bis alle drei Teile des Buches aufgeführt sind", so Volker Fleige.

Der Kulturbüroleiter hat gemeinsam mit Hubert Luig einen Musik-Abend mit dem namen "Novecento - Die Legende vom Ozeanpianisten" erarbeitet. In der kommenden Lesbar-Saison soll die Geschichte eines Jungen erzählt werden, der auf einem Auswandererschiff zwischen Deutschland und den USA sein Talent am Piano entdeckt. "Besonders stolz sind wir darauf, dass wir mit Ilona Haberkamp eine Profi-Musikerin mit im Team haben", sagt Volker Fleige. "Sie wird künftig den musikalischen Part der Lesbar übernehmen."

Neben unterhaltsamen Veranstaltungen sollen jedoch auch weiterhin anspruchsvolle Lesungen auf dem breit gefächerten Lesbar-Programm stehen. Klaus Ullrich und Barbara Krafft stellen demnächst in der "Menschheitsdämmerung" expressionistische Gedichte vor.

Infos unter www.theater-menden.de .



Kommentare
Aus dem Ressort
Eingeschweißte Werbung der Post ist für viele ein Ärgernis
Werbung
Die Werbung verstopft den Briefkasten und lässt sich dazu noch schlecht entsorgen. Immer wieder erreicht die Redaktion Kritik an der Verteil-Werbung „Einkauf aktuell“ der Deutschen Post. Wohin damit, wenn’s im Haushalt keinen interessiert?
Hündin Lotta wird wohl nie wieder ganz gesund werden
Drama
Hündin Lotta ist wieder zu Hause in Hüingsen. Familie Meier konnte den Malteser-Yorkshire-Terrier am Montag aus der Tierklinik in Frankfurt abholen. Die beiden Hunde der Familie waren in der vergangenen Woche vergiftet worden (die WP berichtete).
Mendener Feuerwehrleute im Katastropheneinsatz in Greven
Überflutungen
Man sah es ihren Gesichtern an: Müde und ausgepowert, aber zufrieden. Nach einem 20-stündigen Einsatz im teilweise knietiefen Wasser kehrten die Mendener Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr gestern Mittag zurück in die Heimat. Auf Wunsch des Kreisbrandmeisters Blumenrath waren am Montagnachmittag...
Ausstellungsstücke im Museum erstrahlen jetzt in neuem Licht
Leuchten
Die Ausstellungsstücke im Mendener Museum erstrahlen seit gestern in neuem Licht. Handwerker tauschten die Halogenleuchten aus den 1990er Jahren gegen moderne LED-Strahler aus.
Belohnung für Hinweise auf Hundevergifter
Drama
Familie Meier erhält Unterstützung bei ihrer Suche nach der Ursache für die Vergiftung ihrer zwei kleinen Hunde Lotta und Raudi (WP berichtete). Die Mendenerin Barbara Kemper setzt eine Belohnung in Höhe von 500 Euro aus für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.
Fotos und Videos
Festzug der St. Hubertus Schützen
Bildgalerie
Schützenfest
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball
Festzug der Ruhrtal-Schützen
Bildgalerie
Schützenfest
Handball vom Wochenende
Bildgalerie
Handball