...und elf Liliputaner am Tresen

P.  oahlbürger, Euch ist ja wohl klar, was die neuen Beilfunde in Holzen bedeuten: Der erste Mendener schlug dort seine Zelte auf, noch bevor sein Zeitgenosse in Ägypten auch nur eine einzige Pyramide fertig hatte. Da muss unser Begriff vom Poahlbürger natürlich ganz neu gefasst werden: „Zwischen den Wällen geboren“ reicht nicht mehr. Echter Poahlbürger ist jetzt nur noch, wer im Garten Eden zur Welt kam!


Und Blut, Bodo Schulte, ist doch dicker als Wasser. Aus heutiger Sicht war es natürlich kein Zufall, dass Sie als Mendener Puppenspieler schon vor Jahren in einem Stück mitwirkten, das an unsere Urzeit-Tradition anknüpfte: „Die Ötzis“!


Mendener Mädels, solltet Ihr mit unserem neuen vierstelligen Alter ein Problem haben, hier ein wichtiger Hinweis: Richtig ist, dass wir aus der Steinzeit stammen. Aber es war die JUNGsteinzeit!


Danke, Bäderteam, dass Ihr uns die Öffnungszeiten des Hallenbades für die Osterferien meldet. Wir sind ja schon froh, dass es bei Eurer famosen Filteranlage überhaupt noch Öffnungszeiten gibt! Und wisst Ihr was? Wenn die Filter endgültig ausfallen, wartet Ihr zwei Wochen, und dann eröffnet Ihr neu: als größtes Fango-Bad Westeuropas! Ideen muss man eben haben.


So wie Sie, unbekannter Bauherr, der die „Therme an der Hönne“ errichten will. Mit Wellness und Kneipp, mit Saline und Sauna. Gut so: Da werden wir auch ganz ohne Schwimmhalle zu Bad Menden!
Die Hoffnung, Herr Siemonsmeier, stirbt zuletzt, das gilt auch für Stadtkämmerer. In Kirchhundem spenden jetzt Bürger für die Stadtkasse, fast 200 000 Euro sind schon drin. Blöd nur, dass noch schlappe 13,6 Millionen zum Etat-Ausgleich fehlen. Herr Siemonsmeier, jetzt ahne sogar ich, warum Sie bei uns unbedingt einen Doppelhaushalt anstreben...


Was, HSG, ist eigentlich so schlimm an der 3. Liga, dass Ihr Eure Mädels als Handball-Meisterinnen partout nicht aufsteigen lasst? Ein bisschen Glück, und Ihr könnt im nächsten Jahr gleich wieder runter! Fragt mal die Kicker von Grün-Weiß.


Miniaturen, MKGler, stellt Ihr am Sonntag im Teufelsturm aus. Da fällt mir dieser hier ein: Ein Gast kommt in die Kneipe, da sitzen elf Liliputaner am Tresen. Meint er zum Wirt: „Sag mal, ist der Kicker kaputt?“


Hurra, Klimaschützer, die Erderwärmung wird endlich aufgehalten! Heute Abend ab halb 9 knipsen wir zur „Earth Hour“ (Erdenstunde) die Lampe am Alten Rathaus aus. Was meint Ihr dazu? Leere Symbolik? Da kennt Ihr unsere Strompreise nicht!


Und heute, Martin Niehage, gilt’s: Als Koordinator des Großreinemachens ist für Sie und 2000 Mendener Schwerstarbeit angesagt. Klappt es, gibt’s vom Chef den großen Meister-Propper-Orden am Stiel.


Wird hinhauen, Niehage, immerhin machen heute auch unsere Politiker mit. Die mögen harte Arbeit bekanntlich besonders: Sie können stundenlang zugucken! hgm