Türkisch-deutsches Kindertheater in der Dorte-Hilleke-Bücherei

Menden..  Das Theatervergnügen „Die verliebte Wolke“ findet am 25.Februar um 16 Uhr in der Dorte-Hilleke-Bücherei wieder für Kinder ab fünf Jahren statt.

Die Hauptfiguren des Märchens sind der reiche Kara Seyfi und das Mädchen Ayse. Kara Seyfi gehört alles Land bis auf den kleinen Garten, in dem Ayse lebt. Auf vielfältige Weise versucht Kara Seyfi in den Besitz des Garten zu gelangen, aber es gelingt ihm nicht, denn Ayses Freunde, das Kaninchen, die Taube und die weiße Wolke, die sich in Ayse verliebt hat, stehen ihr bei. Auch durch einen Komplott von Kara Seyfi, der bösen Distel und des Windes wird zwar der Garten verwüstet und die Blumen verwelken, aber Ayse nicht vertrieben.

Um den Garten wieder blühen zu lassen, regnet die Wolke, löst sich auf und stirbt. Ayse ist sehr traurig darüber. Doch da steigt aus dem See Dunst auf und wird wieder zur Wolke.

Für das Stück wurden die wichtigsten Textpassagen ins Türkische übersetzt. Das sind zum einen die Kernsätze, die zum Verstehen des Inhalts unabdingbar sind, und zum anderen Ausrufe, Begrüßungen und Gefühlsäußerungen, die als emotionale Verstärkung dienen sollen.

Die zwei Sprachen im Stück werden dabei so miteinander verzahnt, dass die Zuschauer die verschiedenen Sprachen nicht als störend wahrnehmen, sondern dass sie meinen, alles zu verstehen. Das Kunstmärchen „Die verliebte Wolke“ stammt von dem türkischen Dichter Nazim Hikmet.