Transgender-Menschen in Menden nicht gezählt

Es gibt keine Statistiken über die Zahl von Transgender-Menschen in Menden. Helen hat von drei sogenannten Transfrauen in Menden gehört. Sie hat Kontakt zu einer Iserlohnerin.

Wer zu Helen Kontakt aufnehmen möchte, kann das über die Suchtberatung am Westwall tun.


Die 54-jährige Schwittenerin erzählt bewusst ihre Geschichte, um Menschen mit einer ähnlichen Lebensgeschichte Mut zu machen. Ihren Nachnamen veröffentlicht die Redaktion aus Rücksicht auf die Rechte von Angehörigen nicht.