Touristen-Info samstags mit längeren Öffnungszeiten

Fröndenberg..  Leicht veränderte Öffnungszeiten, kundenorientiert der Nachfrage angepasst; wieder ein bisschen mehr Service; und als besondere Auszeichnung die Teilnahme am diesjährigen Tag der Architektur. Fröndenbergs Touristen-Info startete am sonnigen Sonntag mit Sekt, Saft und roten Luftballons in die Sommersaison, und Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe konnte den Eröffnungsgästen als Extrahäppchen verschiedene Neuerungen servieren.

Das Service-Plus: Fröndenberg ist jetzt Pro Ticket-Stelle. Damit können Kunden in der Info-Stelle im neuen Rathaus nun Karten für sämtliche Veranstaltungen in der Region bekommen, die über den Pro-Ticket-Verkauf laufen: von der Westfalenhalle über die König-Pilsener-Arena bis zur Arena auf Schalke.

Wer stempelt, kann gewinnen

Neu austariert hat die Touristen-Information ihre Öffnungszeiten. „Wir haben festgestellt, dass montags nichts los ist“, erklärt Rebbe unumwunden. Deswegen schließt die Infostelle montags schon um 16 Uhr statt bisher um 18 Uhr, hält umgekehrt an Samstagen länger geöffnet: Statt von 9 bis 14 Uhr können sich Touristen fortan zwischen 11 und 16 Uhr nach Ausflugszielen, Übernachtungsmöglichkeiten und Weiterem erkundigen. Unter der Woche (dienstags bis freitags) öffnet die Touristen-Info von 8.30 bis 18 Uhr, sonntags zudem ebenfalls bei Events in der Stadt wie Kirmes, Bauern- oder eben Frühlingsmarkt.

Zusatzbonbon für Radtouristen: Es gibt einen neuen Ruhrtal-Reisepass, und Fröndenberg ist Stempelstelle. „Man kann sich hier bei uns einen Stempel abholen und an einem Gewinnspiel teilnehmen“, erklärt der Bürgermeister. 23 Stempelstellen gibt es, 15 sind mindestens abzustempeln.

Stolz ist Rebbe schließlich auf eine besondere architektonische Ehre: Wegen „ihrer besonderen Ausstattung und Ausstrahlung“ darf die Tourist-Info am 27. und 28. Juni zum Tag der Architektur ihre Türen öffnen. Nicht nur für Touristen, sondern diesmal eben auch für kundiges architektonisches Fachpublikum.