Das aktuelle Wetter Menden 11°C
Menden

Tönnesmann und Vogel insolvent

27.03.2013 | 00:19 Uhr
Tönnesmann und Vogel insolvent

Lendringsen. Harte Zeiten für ein Lendringser Traditionsunternehmen: Die Papierfabrik Tönnesmann und Vogel am Eingang des Hönnetals hat gestern einen Insolvenzantrag eingereicht. Das bestätigten sowohl Geschäftsführer Caspar Tönnesmann als auch das zuständige Amtsgericht Arnsberg auf WP-Anfrage. Die Produktion ruht derzeit komplett, 49 Mitarbeiter sind von der Insolvenz betroffen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der erfahrene Anwalt Martin Buchheister von der Kanzlei Bergfeld & Partner bestellt.

Hoffnung auf Weiterführung

Martin Buchheister.Foto: Mike Fiebig

Caspar Tönnesmann, der das Familienunternehmen in vierter Generation führt, zeigte sich gestern gegenüber der WP zurückhaltend bei der Frage nach den Ursachen der Insolvenz. Nur soviel: „Es sind mehrere Sachen zusammengekommen. Die Grundlage für eine Fortführung der Produktion waren nicht mehr gegeben. Darum habe ich am Dienstag Insolvenz anmelden müssen.“ Er hofft aber, dass das Insolvenzverfahren nun Chancen für eine Weiterführung der Produktion, die seit mehr als 150 Jahren am Eingang zum Hönnetal beheimatet ist, bietet. „Wir haben gute Produkte, gute Mitarbeiter und gute Aufträge. Wir werden kämpfen.“

Weltweit Kunden

Insolvenzverwalter Martin Buchheister, der erst im Laufe des Nachmittags bestellt worden war, konnte gestern noch keine Einschätzung zum weiteren Vorgehen abgeben. Er wird sich heute ein genaueres Bild machen müssen.

Die Insolvenz und die zumindest vorläufig stillgelegte Produktion trifft auch viele Mendener Firmen und Vereine, die bislang ihr Altpapier direkt zu Tönnesmann und Vogel gebracht hatten. Die daraus von dem Lendringser Unternehmen hergestellten Spezialpapiere hat Tönnesmann und Vogel weltweit geliefert – bis nach Uganda, Israel oder Neuseeland. Nischen zu besetzen, war bislang die Strategie. „Es sind oft kleine Aufträge, die sich für große Massenhersteller nicht lohnen“, hatte Caspar Tönnesmann im Januar 2001 in einem in der WP erschienenen Firmenporträt gesagt. Er hatte aber auch in jüngster Vergangenheit immer wieder darauf hingewiesen, wie schwierig die Rahmenbedingungen für sein Unternehmen geworden seien. Unter anderem die gestiegenen Energiekosten waren eine Herausforderung für den Betrieb.

In seiner mehr als 140-jährigen Geschichte hatte Tönnesmann und Vogel schon spannende Aufträge zu erledigen. Unter anderem stellte man Briefumschläge für die äußerst umstrittene Volkszählung im Jahr 1987 her.

Michael Koch



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Tuning-Treffen in Menden
Bildgalerie
Autoszene
Gesellschaftsabend der MKG
Bildgalerie
Karnevall
Das Fußball-Wochenende
Bildgalerie
Fußball
Aus dem Ressort
Rosiers rauschender Abschied
Menden á la Carte
Ein rauschender Abschied für Heinrich Rosier, großer Applaus für seinen Nachfolger Hermann Niehaves: Das waren gestern Abend die prägenden Momente des Dankeschön-Abends für Sponsoren, Wirte und Organisatoren von Menden à la Carte 2014. Der Initiativkreis Mendener Wirtschaft (IMW) hatte im 20. Jahr...
Zirkus strandet mittellos in Menden-Lendringsen
Zirkus-Drama
Der Zirkus Ideal hat kein Geld mehr. Zirkusdirektor Milano Atsch steht bis zu den Knöcheln im Schlamm. Er schämt sich. Im Hintergrund liegt das zusammengerollte Zelt. Seit gut einem Monat steht Milano Atsch mit seinem Team auf der Wiese neben dem Einkaufszentrum in Menden-Lendringsen gestrandet.
Stadtwerkechef wird Senator bei den Kornblumenblauen
Karneval
Musik, Tanz, Tränen zum Abschied und einen Bürgermeister, der sich vor einer kleinen Dusche mit Hönnewasser drückt. Das alles erlebten die Mitglieder der MKG Kornblumenblau bei ihrem Gesellschaftsabend am Samstag auf der Wilhelmshöhe. Die stellvertretende Bürgermeisterin Brigitta Erdem und...
Reibungslose Tuning-Party mit Rasern im Blitzlichtgewitter
Tuning
Böse Zungen könnten jetzt sagen, Menden ist Raser-City. Bei den Tempokontrollen anlässlich des Tuning-Treffens hat die Polizei 1327 Fahrzeuge geblitzt. Dabei hatte die Polizei ihre Kontrollen im Vorfeld angekündigt. Die eigentliche Tuning-Party verlief hingegen ruhig und ohne Zwischenfälle.
Brummi-Fahrer machen eigene Bremse kaputt
Polizei
Das war nicht fahrlässig, sondern schon kriminell: Die Polizei hat zwei Lastwagen aus dem Verkehr gezogen, weil deren Bremsen kaputt waren – die Fahrer hatten die Bremsanlagen eigenhändig außer Kraft gesetzt. Nach Angaben der Kreispolizei wurden die beiden Lkw am Donnerstag in Iserlohn an der...